Artikel von „Gustavo“ 1

  • Im Verlauf einer Krankheit oder auch nur zur diagnostischen Abklärung ist es für viele Patienten erforderlich, sich einer Untersuchung mittels MRT oder CT zu stellen. Für die meisten ist es eine bedrückende und wenig angenehme Angelegenheit. Es gibt aber Möglichkeiten, diese Prozedur entspannt und gelassen zu sehen. Beim MRT oder CT wird der Patient in eine Röhre befördert und hier verbleibt er ca. 20 bis 30 Minuten. Bewegungen sind nicht erlaubt und sind auch kaum möglich aufgrund der beengten Verhältnisse darin. Hier ist es nun ratsam Ruhe zu bewahren. deshalb sollte man die Augen schließen und sich in einen meditativen Zustand versetzen. Dazu gibt es die verschiedenen Techniken, auf die ich nun nicht näher eingehen möchte.

    Ist man bereits darin geübt wird sich der Geist schnell abschalten können. Die vorgeschriebene Haltung des Körpers, in der Regel mit verschränkten Armen über der Brust oder über dem Kopf, kann nun sinnvoll dafür genutzt werden, seine Vorstellungskraft…