Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 127.

  • Benutzer-Avatarbild

    Geburtszahl in der Numerologie

    Takla - - Numerologie

    Beitrag

    Mir wird allmählich klar, wie viele Verbindungen möglich sind. Ich habe zum Beispiel ein kleines bisschen mein eigenes Geburtsdatum betrachtet. Die Ergebnisse können wirklich überraschend sein, weil man vorher nicht ahnt, was alles in den Zahlen steckt: Spezifische Zahlen, Zahlenreihen, addierte, dividierte, geordnete usw. Ich würde jetzt damit beginnen, Möglichkeiten auszuprobieren und aufzuschreiben. Einige Beziehungen sind uns bekannt, andere müssen reifen, wieder andere entdeckt werden. Je m…

  • Benutzer-Avatarbild

    Geburtszahl in der Numerologie

    Takla - - Numerologie

    Beitrag

    Zwei grundsätzliche Fragen: a) Errechnet sich die Geburtszahl nicht eigentlich aus den Zahlen innerhalb von 1-9? Weil alle anderen Zahlen ab 10 (10=1. 11=2 usw.) wieder zusammengefasst werden können? b) Warum werden als Geburtszahl nicht alle Zahlen in einer Summe erfasst und dann die Quersumme errechnet?

  • Benutzer-Avatarbild

    Geburtszahl in der Numerologie

    Takla - - Numerologie

    Beitrag

    Behutsam sein und verlässliche Quellen suchen, die uns mit der universellen Harmonik in Verbindung bringen. Feine Schwingungen und gute Kapazitäten, die aus den Zahlen hervorgehen, werden in dieser Welt nur allzu leicht gestört, so dass sie sich nicht voll entfalten können. Diese Welt blockiert durch Ego der Welt, dass mit dem Zahlen-Bewusstsein nicht gut umgehen kann. Die Zahlen also unter den Schutz stellen von guten Kräften. Eine verlässliche Quelle sind philosophische Mathematiker wie Pythag…

  • Benutzer-Avatarbild

    Geburtszahl in der Numerologie

    Takla - - Numerologie

    Beitrag

    Es besteht natürlich die Frage, welche Zahlen man wie in welche Beziehung setzen darf bzw. welche Verbindungen wir ziehen dürfen, was ist alles erlaubt? Oder gbt es dafür keine Beschränkungen? Und natürlich, wie wir positiv damit umgehen bzw. wie setzen wir die Zahlen in unser bzw. für unser Leben ein?

  • Benutzer-Avatarbild

    Geburtszahl in der Numerologie

    Takla - - Numerologie

    Beitrag

    25.09.2000

  • Benutzer-Avatarbild

    Mondphasen-Shabbath live

    Takla - - Quantengeist

    Beitrag

    Nur mal die ersten Gedanken dazu: Der Zyklus von Mond/ Sonne ist für Menschen beobachtbar. Die Neumond-Feste in den alten Kalendern waren meistens geknüpft an das erste Erscheinen der feinen Mondsichel nach bis zu 30 Tagen. Der Neumond ist besonders, weil er Anfang und Ende (Neumond und Leermond) beschreibt. Hennoch sagt, dass er Neumond heißt, weil sein Licht von oben kommt. Ich denke zum Beispiel, dass dieser Prozess im Verborgenen verläuft bzw. ohne dass er durch das weltliche Auge beobachtet…

  • Benutzer-Avatarbild

    Mondphasen-Shabbath live

    Takla - - Quantengeist

    Beitrag

    Wir kennen auch die Mythen von Menschen, die sich des Nachts in Werwölfe verwandelten. Viele Tiere zeigen deutliche Reaktionen auf den Vollmond wie der Wolf, der den Mond anheult. Es gibt Menschen, die bei Vollmond schlafwandeln, ohne sich daran zu erinnern und viele können bei Vollmond nicht gut schlafen. Die Wassermassen, die bei Ebbe und Flut bewegt werden, sind wesentlich größer als sonst. Viele Erdbeben und Vulkanausbrüche, so habe ich gelesen, fanden bei Vollmond statt. Ich habe beobachtet…

  • Benutzer-Avatarbild

    Mondphasen-Shabbath live

    Takla - - Quantengeist

    Beitrag

    Zitat von Heike: „Bei den Essener -Schriften wird differenziert zwischen den 7 Morgen nach Sabbat und den 6 Abenden nach Sabbat. “ Es kann damit zusammenhängen, dass die Veränderungen des Mondes sich natürlich erst mit dem Anbruch des Anbends zeigen. 7 Morgen sind es, am 7. Abend zeigt sich die nächste Mond-Phase. Die Alt-Israeliten teilten den Abend sogar in 2 Abende ein: Vom Sonnenuntergang bis zum Einbruch der Dämmerung und dann bis zum Einbruch der völligen Dunkelheit. Ein besonderes Ereigni…

  • Benutzer-Avatarbild

    Mondphasen-Shabbath live

    Takla - - Quantengeist

    Beitrag

    Fakten: Bei Neumond steht der Mond zwischen Erde und Sonne, aber in Konjunktion zur Sonne. Vom Standpunkt der Ede aus zeigt uns Mond seine unbeleuchtete, dunkle Nachtseite. Die Nacht erscheint „mondlos“. Man sagt, dass der Mond sich in dieser Zeit erneuert. Das Mondalter markiert Tag 0. Naheliegend zum Schöpfungskalender: Dieser Tag trifft mit dem hebräischen Tagesbuchstaben Chet zusammen, der ebenfalls für einen Neubeginn steht gemäß der jüdischen Tradition, der 8. Tag. Shabbat ist demnach eine…

  • Benutzer-Avatarbild

    Sabbat und Mond

    Takla - - Quantengeist

    Beitrag

    Zitat von sasha: „Aus altem Judentum ist eine Verbindung vom Sabbat mit den Mondphasen bekannt. Es wurde Neumond und Sabbat zusammen gesetzt und Neumond-Sabbat als was besonderes gefeiert. Wie weit wirkt und arbeitet diese Sichtweise heute? Was können wir heute daraus verwenden?“ Zitat von sasha: „..... Mondmonat besteht aus 4 Mondphasen - Neumond, Vollmond und zwei Mal Halbmond. Vermutlich diese 4. Mondereignisse markieren 4. Sabbats des Monates. Da die Mondphasen immer in verschiedene Wochenta…

  • Benutzer-Avatarbild

    Klangvibrationen

    Takla - - Ägypten

    Beitrag

    Ich denke, dass die Klänge der Delphine eine besondere Rolle spielen. Sie klingen überirdisch, wobei Delphine "unter der Erde" bzw. im Wasser leben. Das Wasser spielt als Übertragungsmedium folglich eine wichtige Rolle. Der Mensch der Erde ist in seinem Inneren ebenso ein Wasserwesen. Delphine haben eine "übersinnliche" Kommunikation untereinander. Sie können Menschen führen.

  • Benutzer-Avatarbild

    Zirkon ist das älteste Stückchen fester Erde, das jemals gefunden wurde. Die Zirkonkristalle stellen die bisher angenommene Erdgeschichte in Frage. Viel früher als vermutet soll es demnach Wasser auf der Erdoberfläche gegeben haben, in dem Leben hatte entstehen können. Vor den Zirkumdaten waren Forscher der Auffassung, dass die Eroberfläche zu dem Zeitpunkt noch flüssig gewesen sein musste. Sie stellen auch die Theorie zur Éntstehung des Mondes in Frage.

  • Benutzer-Avatarbild

    Zwischen Geist und Materie

    Takla - - Quantengeist

    Beitrag

    Ja, das berührt Schnittstellen im Denken. Oben sagt Tanah noch, dass Atome, ....Elektronen usw. physisch, aber fein sind und es noch feinere Teilchen gibt. Wirklich zu fassen ist es aus rein wissenschaftlicher Sicht schwer, weil die Teilchen am Ende gedachte Teilchen sind. Verlassen Essenzelektronen die Seele, so müssen sie in irgendeiner Form stofflich bzw. als Energie von etwas umgrenzt sein, denn sonst könnten spirituelle Menschen sie nicht sehen. Elektronen bewegen sich an der Schnittstelle …

  • Benutzer-Avatarbild

    Wir Menschen befinden uns in den Shekinah-Welten = innere , experimentelle Welten. Wir leben hauptsächlich nach außen orientiert. Überspitzt gesagt, ist das Weibliche die Frau, die im Haus bleibt, während der Mann nach außen geht. Die göttlichen Welten, so sagen wir, sind weiblich, weil sie innere Welten der Liebe sind. Deshalb präsentieren sich die göttlichen Welten nach außen (z.B. Bibel und Namen bzw. Gestalten) als männliche Hierarchien, denke ich. Aber im Inneren geht die Mutter nach außen?…

  • Benutzer-Avatarbild

    Proton-Elektron

    Takla - - Quantengeist

    Beitrag

    Die Global Scaling Theorie erklärt das Proton als den stabilen Taktgeber für die Melodie der Schöpfung und als das ewig währende Teilchen. Die Schlüssel des Enoch erklären das Elektron als ewig. Das Elektron ist Träger des Bewusstseins. Ist das Proton physisch? Ist das Elektron physisch?

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich denke schon, dass es wichtig ist, den Aufbau oder die Struktur zu erkennen. Wenn im Grunde "nichts" existiert, können wir auch nichts verbinden. Schwieriger ist es, die Struktur hinter der Struktur zu erkennen. Beobachten Wissenschaftler das Universum, zeigen sich die Unterschiede in den kleinsten Teilhenprozessen. Verblüfft waren die Forscher, wie auch Einstein damals, dass die Quantenphysik Dinge zum Vorschein bringt, die für das physische Denken völlig absurd sind. Wie du sagst, verlangt …

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von sasha: „drei Mütter im Menschen, männlich und weiblich.“Wie verstehen wir diesen Satz? Drei Mütter (männlich und weiblich): Männlich und weiblich sind polar und zwei, wo ist die drei? "Mütter" sind weiblich und nicht männlich?

  • Benutzer-Avatarbild

    Materie aus Sicht der Quantenphysik

    Takla - - Quantengeist

    Beitrag

    Die Naturwissenschaft hat in den letzten Jahrzehnten versucht, die Materie in immer kleinere Bestandteile zu zerlegen, „bis zu dem Punkt, an dem die Wirklichkeit den Naturgesetzen widerspricht.“ Dazu der Quantenphysiker Hans-Peter Dürr: „Ich habe 50 Jahre – mein ganzes Forscherleben – damit verbracht, zu fragen, was hinter der Materie steckt. Das Endergebnis ist ganz einfach: Es gibt keine Materie!“ Das hat vor allem weitreichende Konsequenzen für unser Welt- und Menschenbild. Die Wissenschaft b…

  • Benutzer-Avatarbild

    Betrachten wir dichte Materie (ein Mensch, ein Tisch , eine Murmel), so besteht sie zum größten Teil aus „Hohlraum“, Verzeihung, Vakuum. Betrachten wir die Größenverhältnisse in einem Atom können wir uns das klassische Atommodell in einem Fußballfeld vorstellen, auf dessen Ränge weit außen ein paar Kügelchen als Elektronen herumschwirren und in dessen Mitte eine kleine Mandarine als Atomkern liegt. Der Rest ist „leer“. Oh, und die größte Masse liegt im Atomkern, in den kleinsten Protonen. Sind d…

  • Benutzer-Avatarbild

    Auf uns Menschen bezogen, haben wir die Erde, auf der wir stehen, mit Wasser und Unschuld verglichen und unseren Kopf bzw. die Gedanken als das Feuer. Mit Gedanken zertsören und erschaffen wir. In § 23 erfahren wir von den Waagschalen der Unschuld (Wasser) und Schuld (Feuer). Wie steht es im Hinblick auf Unschuld (Wasser und Erde) und Schuld (Feuer und Himmel) aus Sicht der Schöpfung bzw. der Schöpfungsgeschichte?