Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 40.

  • Benutzer-Avatarbild

    Seit einigen Jahren ist bekannt, dass Wasser auf unserem Planeten an Bedeutung zunehmen wird. Indem sauberes Wasser immer mehr zum Thema wird, kann man weltweit eine sinnlose Verschwendung und Verseuchung des Trinkwassers erkennen, im zunehmenden Maße. In allen Kulturen der Erde wurde und wird dem Wasser ein absolut hoher Stellenwert eingeräumt. Schon früh haben sich Wissenschaftler mit dem Thema Wasser auseinandergesetzt, zahlreiche Heiler bedienten sich seiner Kraft und Philosophen sprechen ga…

  • Benutzer-Avatarbild

    Heilige Quellen haben oftmals eine Verbindung zu besonderen Menschen oder werden einer heiligen Person zugeordnet. Interessanterweise sind es meist weibliche Personen. Bei den heiligen Quellen von Tak-Aka ist es z.B. eine der drei Taniwhas. Taniwha Huriawa reinigt blockierte Wasserwege. TAKAKA ist für die Maoris einer der Orte der in engem Zusammenhang mit dem ersten Menschen der Erde steht: Tiki, der 1. Mensch der von den Sternen kam!

  • Benutzer-Avatarbild

    22.4. weltweit ein Tag der Erde

    Mintaka - - Quantengeist

    Beitrag

    Der 22.4. ist jedes Jahr ein weltweiter Gedenktag für unseren Planet Erde; besonders im Internet wird auf diesen Tag hingewiesen. Indem sich dann Millionen von Menschen wenigstens ein paar Sekunden auf die Erde konzentrieren, bewusst oder unbewusst, bewirken diese Gedanken tatsächlich etwas. Planet Erde braucht uns und wir brauchen Planet Erde! Das Datum 22.4. ist kabbalistisch betrachtet, sehr passend dafür. Mögen alle Gedanken zum Tag der Erde sich verbinden zu einem großen Gedanken und den Me…

  • Benutzer-Avatarbild

    Drei bedeutende Vögel

    Mintaka - - Grenzwissenschaft

    Beitrag

    Auffällig sind hier die Vögel, welche bei den Ägyptern auch eine große Rolle spielten: Ba, Bak und Bennu ( Taube, Falke und Phönix) sind heilige Vögel in Ägypten und stehen symbolhaft für eine heilige Trinität. Diese Symbole wurden auch auf Stelen und Wandbemalungen den jeweiligen Göttern und Herrschern zugeordnet. So wird zum Beispiel Horus mit einem Falkenkopf abgebildet. Des Weiteren wird die Zusammengehörigkeit von Wasser, Fisch und Vögeln in dieser Maoritafel dargestellt, was sicherlich auc…

  • Benutzer-Avatarbild

    Die Küsten von Neuseeland sind sehr oft das Ziel der Wale, die "Golden Bay" der Südinsel von Neuseeland ist besonders häufig vom Walsterben betroffen. Laut den Maori gibt es eine besondere Verbindung der Wale zu einer Wasserquelle etwas abseits dieses Strandabschnittes. Es ist eine heilige Quelle die von den Ureinwohnern sehr verehrt wird. Die Überlieferungen sehen diese 64 Meter tiefe Quelle als den Ursprung der Menschen.

  • Benutzer-Avatarbild

    40 Tage nach Weihnachten, am 2.2. wird ein besonderes Fest gefeiert: "Maria Lichtmess." In der ursprünglichen Tora wird ein genaues Zeitschema vorgegeben; an diesem Tag wird eine rituelle Reinigung nach der Geburt ( sieben +33 Tage bei männlichen und 80 Tage bei weiblichen Kindern) vorgenommen und zeitgleich, wenn es sich um den erstgeborenen Sohn handelt, dieser im Tempel vorgestellt als symbolische Opferung. Zwei weitere Marienfeste sind am 25.3. Maria Verkündigung und Maria Heimsuchung am 2.8…

  • Benutzer-Avatarbild

    Klang und Körper

    Mintaka - - Musikologie

    Beitrag

    Bei der Zahl 12 kann man in diesem Kontext die 12-paarigen Hirnnerven betrachten, welche man dann den Tönen zuordnen könnte. Geht man davon aus, dass wir uns durch unser Denken steuern können( leider viel zu oft negativ) , wäre es doch wunderbar mit ein paar einfachen Tönen ein wenig Ordnung in das menschliche Chaos zu bringen!

  • Benutzer-Avatarbild

    Erzengel und Farben?

    Mintaka - - Grenzwissenschaft

    Beitrag

    Wenn man den Erzengeln eine Zeit zuordnen kann, so könnte das auch für Farben gelten. Gibt es diesbezüglich eine Zuordnung?

  • Benutzer-Avatarbild

    Mondkalender auf der Osterinsel

    Mintaka - - Ägypten

    Beitrag

    Die Osterinsel, Rapa Nui genannt, gibt den Wissenschaftlern noch immer viele Rätsel auf. Eine Verbindung zu Ägypten könnte durchaus möglich sein. Auch weil es Schrifttafeln gibt mit Piktogrammen. Auffallend sind hierbei die astronomischen Zeichen und Mondsymbole, so dass die Vermutung nahe liegt, es könnte sich bei den Schrifttafeln auch um Mondkalender handeln.

  • Benutzer-Avatarbild

    die Biophotonen von Fritz-Albert-Popp

    Mintaka - - Wissenschaft pur

    Beitrag

    Bezüglich der Photonen gibt es umfangreiche Studien von Fritz-Albert Popp, der als Physiker mit philosophischem Ansatz immer einen schweren Stand hatte bei seinen wissenschaftlichen Kollegen. Seine Forschungen über Biophotonen als Lichtteilchen mit reiner Information passen in diese neuen Forschungsergebnisse über Quanteninformation.

  • Benutzer-Avatarbild

    China hat nach langjährigen Forschungen nun erstmals einen Quanten-Satellit ins All befördert. Nachdem die Quantenforscher bereits auf der Erde vielversprechende Ergebnisse in der Quantenkommunikation erreichen konnten, jedoch die Erde als nicht barrierefreie Zone die gewünschten Distanzen nicht zuließ, wurde "Micius", der erste Quantensatellit, heute auf die Umlaufbahn geschickt. Indem man eine Verbindung zweier Teilchen schafft, völlig unabhängig von deren Entfernung, und diese den gleichen Zu…

  • Benutzer-Avatarbild

    In der tibetischen Tradition geht es bei Phowa um die so genannte 10. Körperöffnung die sich in der Mitte des Schädels befindet und dient der Bewusstseinsübertragung. Über die Zahl 10 kann man diesbezüglich nun weitere Verbindungen herstellen.

  • Benutzer-Avatarbild

    Der Bereich der Zirbeldrüse

    Mintaka - - Russland

    Beitrag

    Auffallend bei dieser Schädeleröffnung ist, dass es sich jeweils um den gleichen Bereich im Hinterkopf handelt. Es ist auch der Teil des Kopfes hinter dem die Epiphyse ( Zirbeldrüse) liegt. Diese wird im Zusammenhang mit dem dritten Auge gesehen, was für einen rituellen Hintergrund sprechen würde. Auch im alten Ägypten sind bereits Operationen dieser Art durchgeführt worden und einige Wissenschaftler sehen hier das Wissen um das Horusauge als Grund für eine Schädeleröffnung.

  • Benutzer-Avatarbild

    Bei einem Sturm wurden zwei große alte Bäume entwurzelt. Im Zuge einer Landschaftsgestaltung für eine Gartenschau sollten die Reste dieser beiden Linden samt Wurzel aus dem Boden gerissen werden, was jedoch misslang. Gleich neben diesen beiden Bäumen wurde eine Waldkapelle aus Holz geplant, die während der Landesgartenschau den Menschen einen besonderen Ort bieten soll. Im Zuge der Bauarbeiten wurde eine Madonnenskulptur in den Baum gestellt und man befand diesen Platz als sehr gelungen, so dass…

  • Benutzer-Avatarbild

    Sowohl wissenschaftliche Untersuchungen von Genmaterial als auch antike Schriften bestätigen eindeutig, dass die Menschheit vor tausenden von Jahren aus Europa in den nahen Osten auswanderte, wie auch umgekehrt. In vielen Schriften der frühen Zeit wird von den Völkerwanderungen berichtet. Insbesondere die biblischen Texte weisen darauf hin, sowohl im alten als auch im neuen Testament. Dort wo heute die Flüchtlinge aus Syrien und anderen Staaten des nahen Ostens Schutz suchen, verließen die Mensc…

  • Benutzer-Avatarbild

    Kann Licht die Zeit verändern?

    Mintaka - - Wissenschaft pur

    Beitrag

    Die Zirbeldrüse arbeitet entsprechend einem Lichteinfluss; Sonnenlicht vermindert ihre Tätigkeit während lichtarme oder nächtliche Bedingungen sie zu mehr Aktivität veranlassen. Wenn diese Drüse sich derart manipulieren lässt, könnte doch wirklich die Zeit, bzw. das Zeitmess-System wie Elektra es formuliert, beeinflusst werden. Bedeutet dieses dann, dass durch Licht die Zeit verändert werden kann?

  • Benutzer-Avatarbild

    2 Kometen sind am 21. und 22. 3. 2016 in unserer Nähe: der 252P7Linear mit einem Abstand von 5,2 Mio Kilometern und sein Zwilling P72016BA14 in 3,5Mio Kilometer Entfernung. Wissenschaftler gehen davon aus, dass sie vorher zusammengehörten. Kometen gehören zu den Erscheinungen am Himmel, die für uns Menschen eine unglaubliche Faszination ausüben. In den ältesten Schriften dieser Welt wird darüber berichtet.

  • Benutzer-Avatarbild

    Schwarze Pharaonen am weißen Nil

    Mintaka - - Ägypten

    Beitrag

    Der Nil wird in den "weißen und blauen Nil" unterteilt. Die schwarzen Pharaonen werden dem weißen Nil zugeordnet. Die ägyptische Geschichte mit ihrer spirituellen Seite bezieht sich nur auf den Abschnitt des blauen Nils. Einige Wissenschaftler sehen die Erde ähnlich wie das menschliche Wesen mit seinen sieben Chakren und ordnen diese an verschiedenen Orten am Nil ein, und zwar auch nur im Bereich des blauen Nils. Gibt es da einen Zusammenhang?

  • Benutzer-Avatarbild

    Chromosom "Farbkörper"

    Mintaka - - Wellengenetik

    Beitrag

    Wenn Farben unsere Gene codieren können und sie über Generationen im menschlichen Körper vorhanden sind, so dürfte die Farbtherapie in jeder Form von großem Nutzen sein. Krankheiten, und damit auch unser Bewusstsein als Auslöser für krankhafte Veränderungen, können in ein harmonisches Farbgefüge zurück codiert werden. Es wäre interessant zu erfahren, welche Farbtherapien es zur Zeit gibt und welche Möglichkeiten in Zukunft bestehen durch neue Technologien.

  • Benutzer-Avatarbild

    Wellen und Teilchen

    Mintaka - - Quantengeist

    Beitrag

    Interessante Hinweise und Theorien zum Thema Welle und Teilchen können wir in einem Buch von einem Wissenschaftler, Seth Lloyd, finden: "Programming the Universe". Seth Lloyd ist ein bekannter Physiker und Spezialist für Quanteninformatik. Das Universum bezeichnet er als Quantencomputer.