Stadt Xochicalco

      Stadt Xochicalco

      Die Xochicalco Stadt, "Ort des Blumenhauses", im westlichen Teil des Hochtales von Morelos wurde von verschiedenen Stämmen erbaut. Sie schufen ein neues Machtzentrum, welches das bereits geschwächte Reich Teotihuacans im Tal ersetzte. Xochicalco hat viele Grabungsstätten von außergewöhnlicher Architektur.
      Die Grabungsstätte von Xochicalco umfasst ca. 4km² und liegt zu einem Großteil auf den Gipfeln von sieben Bergen. Die Bauten stehen auf Terrassen, die durch natürliche Steilhänge, Mauern und ein System aus Wasser- und Schützengräben gesichert sind. Auf Gerros Xochicalco befindet sich das Stadtzentrum, die Wohnbezirke erstrecken sich an den Seitenhängen über künstlich angelegte Terrassen.
      Man betritt die Stadt an der Südseite über eine Rampe, die bis zum Platz der Stele mit den zwei Schriftzeichen im südlichen Teil Gerros Xochicalco führt.
      Die Nordseite des Platzes dominiert das größte pyramidale Bauwerk der Grabungsstätte. Im Osten und Westen begrenzen zwei Tempel den Platz. In der Mitte des Zeremonialplatzes, auf dem die gemeinsamen Rituale stattfanden, steht ein Altar mit einer großen Stele, die die Schriftzeichen 10 Rohr und 9 Reptilauge trägt.

      Re: Xochicalco Stadt

      Man kann auch noch ein anderes Bauwerk in Xochicalco sehen, das auf dem Gipfel des Gerro de la Malinche steht. Unter verschiedenen Bauten fällt vor allem der wichtigste Ballspielplatz der Stadt ins Auge, an dessen Seiten noch die Ringe zu finden sind, welche die „Tore“ markieren.

      [attachment=0]<!-- ia0 -->xochi_sterntempel 7.jpg<!-- ia0 -->[/attachment]
      Auf dem Spielfeld fand man die Skulptur eines Papageien, das Sonnentier, das auf die astrale Bedeutung des Spieles hinweist. Wenn man den Ballspielplatz überquert, gelangt man in die Straße der Malinche, die an einem religiösen Bauwerk vorbei zu einem prunkvollen Palast und schließlich zur großen Malinche-Pyramide führt, die ihren Namen einer weiblichen Skulptur auf ihrer Spitze verdankt.
      Bilder
      • xochi_sterntempel 7.jpg

        42,24 kB, 400×247, 46 mal angesehen

      Re: Stadt Xochicalco

      Das erwähnte Ballspiel stellt einen kosmisch-magischen Ritus dar. Es ist ein Spiel von Oben gegen Unten, Licht gegen Dunkelkeit. ein Ball, der nicht mit den Händen geschlagen wurde, musste durch einen Steinkreis gespielt werden. Der Flug des Balles steht für die Bewegung von Sternen. Die Mannschaften trugen schwarze und rote Lendentücher.
      Rot für Osten und Schwarz für Westen.