Angepinnt Das Wasser von Lourdes

      Das Wasser von Lourdes

      Das Wasser von Lourdes

      Nach der Weisung der Jungfrau Maria beginnt Bernadette in der Erde zu graben und findet die Quelle. Sie erhält die Weisung davon zu trinken und sich damit zu waschen.
      Die Menschen beginnen in diesem Wasser zu baden, es erfolgen die ersten Heilungen. Heute befinden sich Badehäuser in unmittelbarer Nähe der Heiligen Stätte. In 17 Steinwannen können Kranke und Gesunde eingetaucht werden. Jedes Jahr baden an die 400 000 Pilger im Wasser von Massabielle.
      Das Wasser der Massabielle-Quelle besitzt den offiziellen Analysen zufolge keinerlei Heilwirkung. Es handelt sich angeblich um normales Trinkwasser.

      Der japanische Forscher Masaru Emoto hat die Eigenschaften des Wassers studiert.
      Er untersuchte Leitungswasser, Quellwasser, Wasser aus Flüssen, Seen, Sümpfen, Gletscherwasser und Regenwasser. Er fand heraus das Wasser eine Botschaft hat.
      Emoto wollte wissen, wie stark Wasser verschmutzt ist? Denn Wasser ist grundlegend für unser Leben. Der Mensch ist sein ganzes Leben lang von verschiedenen Wässern umgeben. Die Oberfläche der Erde wird zu 70% von Wasser bedeckt, und der menschliche Organismus besteht im Erwachsenenalter ebenfalls zu 70% aus Wasser. Zum Zeitpunkt der Geburt herrscht ein Wasseranteil von fünfundneunzig Prozent! Das heißt: der Mensch entwickelt sich fast aus dem Wasser.

      Emoto hat Wasser gefroren um es dann unter dem Mikroskop zu fotografieren. Wenn Wasser gefriert, formt es Kristalle. Emoto machte erstaunliche Aufnahmen von Wasserkristallen. Er fand heraus, dass man Wasser durch Schwingungen/Musik, Beschriftung/Besprechung positiv und negativ beeinflussen kann. Beschriftet man Wasser mit dem Wort „Liebe“, und Wasserkristalle verändern sich dramatisch zum Positiven. Wasser kann durch das Bewusstsein der Menschen verändert werden.

      [attachment=0]<!-- ia0 -->Emoto1.JPG<!-- ia0 -->[/attachment]

      Die heilige Quelle Lourdes wird Quelle der Wunder genannt. Nach Emotos Forschungen besitzt das Wasser von Lourdes die mit dem Bewusstsein verknüpften feinstofflichen Energien der Liebe. Dieses Wasser wandelt Hass in Liebe um. Jedes Jahr kommen über vier Millionen Menschen aus aller Welt zu Besuch. Dieser Kristall drückt die Verdienste des Kollektivbewusstseins aus.
      Bilder
      • Emoto1.JPG

        33,32 kB, 429×423, 157 mal angesehen