Die Astroarchäologie von Arkaim

      Die Astroarchäologie von Arkaim

      Die Astroarchäologie ist eine Wissenschaft, die sich mit dem Menschen, seinem Standort auf der Erde und seiner Stellung innerhalb des Universums beschäftigt und nach universellen Verbindungen sucht. Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft verdichten sich wie kaum in einer anderen Wissenschaft zu einer Einheit: Heute stellen wir uns Fragen, die sich Menschen aus allen erdenklichen Zeitaltern bereits gestellt haben. Fragen über die Zusammenhänge des Lebens, die nach wie vor existieren und nach Antworten verlangen.

      Was verraten uns alte astroarchäologische Objekte wie Arkaim über das kosmologische Wissen unserer Vorfahren? Wo gibt es Schnittstellen zwischen alten, gar mystischen und neuen, naturwissenschaftlich- astrophysischen Erkenntnissen?

      Das Observatorium von Arkaim

      Das antike Observatorium von Arkaim
      In Arkaim finden wir eines der ältesten Observatorien dieser Welt. Alleine die Kohlenstoffanalysen der verbliebenen Holzbefestigungen von Arkaim ergeben ein Alter von ca. 3600 Jahren. Nach umfangreichen Studien, Ausgrabungen und astronomischen Berechnungen ergibt sich allerdings ein Alter von 4800 Jahren, festzumachen an der Platzierung der Beobachtungspunkte mittels derer die astronomischen Ereignisse von Mond und Sonne festzustellen sind und die Platzierung des Platzes überhaupt von dem man auf der Horizontlinie einige Punktorientierungen festmachen kann.In Arkaim finden wir 30 Elemente die sich zur Beobachtung eignen, man weist 18 astronomische Ereignisse nach und die Genauigkeit entspricht bis zu einer Bogenminute! Des weiteren hat der russische Astroarchäologe Bystruschkin nachweisen können, das die Menschen von Arkaim ein präzises Wissen über die Präzision der Erdachse vorweisen konnten.Die gesamte Anlage von Arkaim vereint durch seine Bauweise sowohl einen Sonnen - als auch einen Mondkalender in sich.Wir können bei diesem antiken Observatorium von einer kosmologischen Architektur sprechen.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher