Musik und Mathematik

      Musik und Mathematik

      Musik und Mathematik scheinen eine Verbindung zu haben. Es fällt auf, dass die meisten großen Mathematiker oder Physiker bzw. Astronomen dieser Welt auch immer der Musik zugetan waren; angefangen bei Pythagoras oder Keppler bis in die Neuzeit.
      Eine herausragende Persönlichkeit war die Mathematikerin Ada Lovelace , die man als 1. Computer-Programmiererin bezeichnen kann. Sie wurde 1815 geboren und verstarb im Alter von nur 36 Jahren. Nach ihr wurde die Programmiersprache Ada benannt. Bereits ihre Mutter widmete sich der Mathematik und Astronomie.

      Die vier Wissenschaften des Altertums

      Den Schriften von Boethius können wir entnehmen, das es im Altertum vier Wissenschaften gab, die untrennbar miteinander verbunden waren. Man kannte die Arithmetik, Musikwissenschaft, Geometrie und Astronomie. Dabei ging es um die Erforschung der Vielheit. Die Arithmetik forschte nach die Größe für sich, die Musikwissenschaft nach der Größe in einer Relation, die Geometrie nach einer Größe in Ruhe und die Astronomie nach einer Größe in Bewegung.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher