Kozyrev Zeit-Energie

      Kozyrev Zeit-Energie

      Jahr 2012 geht bald zu Ende. Eine ganze Epoche wird dadurch beendet. Kozyrev betrachtet Zeit gleich der Energie, was auf einigen Ebenen ganz stimmig ist.
      Gemäß Kozyrevs Aussage betritt die Menschheit einen ganz neuen Zeitraum, oder nach Kozyrev, ganz neuen Energie-Raum mit eigenartigen Informationen. Menschheit und Erde haben während der letzten 10 Jahren sich stark verändert.
      Die Katastrophen-Gedanken werden wir noch lange mitschleppen und es ist hauptsächlich nicht von uns abhängig, ob sie stattfinden werden oder nicht. So wünschen wir uns einen guten Rutsch in ein Sonderjahr 2013, ja 13!

      Kozyrev und die Zukunft

      Ein interessanter Aspekt über das Zeitverständnis von Kozyrev. Im Zuge seiner Versuche mit dem Kozyrev-Spiegel, in dem Zeit sowohl rückwärts als auch vorwärts zu erleben ist, wird sich der begnadete Wissenschaftler auch seine Gedanken über die Weissagungen zum Jahre 2012 gemacht haben. Diese dürften ihm geläufig gewesen sein da er sich neben seiner Arbeit als Physiker auch ausgiebig der Astronomie und dem Verlauf der Welt widmete. Verbunden mit seinem starken Glauben an eine höhere Kraft, hätte er das Zeitalter ab 2013 sicherlich auch willkommen geheißen; wusste er doch wahrscheinlich schon, welche bedeutende Zeitepoche für den Planeten anbrechen wird.

      Die 13. Stunde

      Wir kennen auf unserer Erde 12 besondere "Zeit-Energie-Zentren", die, so können wir es uns vorstellen, wie die Ziffern einer Uhr, auf der Erde verteilt sind. Wenn es uns nun gelingt, diese 12 Zeitkrümmungszonen mit einer höheren kosmischen Energie, von der auch Koszyrev in gewisser Weise Kenntnis hatte, zu verbinden, öffnet sich ein weiteres, ein 13. Energietor oder die 13. Stunde, die in der Lage ist, uns aus unserer derzeitigen Zeitzone hinauszuführen.