Materie-Antimaterie

      Materie-Antimaterie

      a) Die Physik weiß heute, dass es für jede Partikelsorte ein Antiteilchen gibt. Teilchen und Antiteilchen unterscheiden sich nur in ihrer elektrischen Ladung voneinander.

      b) Antimaterie enthält Energie und Materie ist nichts anderes als gespeicherte Energie.

      c) Treffen sich ein Materie- und Antimaterie-Teilchen, löschen sich die beiden Partikel gegenseitig aus und die gespeicherte Energie wird in einem Strahlungsblitz freigesetzt.

      Man nimmt an, dass Materie und Antimaterie wie ein Spiegelbild sind. Es müsste demnach eigentlich soviel Antimaterie geben wie Materie, doch das scheint nicht der Fall zu sein. Was bedeutet es, dass Antimaterie existiert in Bezug auf das menschliche Bewusstsein?

      Bewußtsein als Materie

      Die Vorstellung, dass unser menschliches Bewußtsein "Materie" darstellt, ist schon sehr schwer. Dazu noch die Verknüpfung zur Antimaterie ist daher nicht einfach.

      Der Aspekt der Speicherenergie ist sehr interessant; wenn das menschliche Bewußtsein also wirklich Materie ist, wie verhält es sich dann mit der Energie?

      Woher bekommt der menschliche Körper seine Form?

      Ja, das stimmt. Es ist wirklich nicht einfach sich vorzustellen. dass Materie im Grunde gar nicht existiert. Mit Antimaterie wird es dann noch schwieriger. Zu dem Ergebnis, dass Materie gespeicherte Energie ist, führt heute schließlich die "konventionelle" moderne Wissenschaft, ob uns das behagt oder nicht.

      Wie aber wird diese Energie "festgehalten"? Was ist dann der menschliche Körper überhaupt, der ja Materie ist, woher bekommt er zum Beispiel seine Form?

      Yin und Yang, Materie und Antimaterie

      Thema Antimaterie zieht immer die forschenden Geiste an. Das Polaritäten Thema aus einer bestimmten Sicht, finde ich, ist ein Thema des Lebens. Warum?
      Die Polaritäten selbst würde ich sagen ermöglichen das Leben! Das Leben können wir als ein Energiestrom sehen und ein Strom ohne Pole existiert nicht. Diese "Elektrizität"-Frage ist eine sehr wichtige Frage der Philosophie, (Quanten)physik, Religion ... Materie und Antimaterie sind die selben wie Yin und Yang, nur menschliche Sprache, oder besser gesagt, menschliche Gehirne damit nicht gut umgehen können.
      Hallo Alex,
      ich sehe es auch so, dass es um Polaritäten geht, wie "oben" so "unten", Anfang und Ende, Plus und Minus, männlich-weiblich. Es ist der Rahmen und der Impuls, der überhaupt Leben ermöglicht.

      Vielleicht kannst du mir aber rein wissenschaftlch betrachtet etwas dazu sagen, warum es scheinbar weniger Antimaterie als Materie gibt?