Was ist besonderes in Pyramiden?

      Was ist besonderes in Pyramiden?

      Millionen Menschen jährlich besichtigen die Pyramiden. Bücher über Pyramiden werden immer erneut geschrieben und so wird es weiter laufen. Es beweist, dass die Pyramiden besitzen besondere Kräfte. Ich möchte gerne die Besonderheiten der Pyramiden mit euch zusammen untersuchen. danke

      Pyramide und Energieerhaltungsgesetz

      Einer der wichtigen Besonderheiten der Pyramiden liegt in der geometrischen Form. Nur, wie ich es verstehe, die Pyramiden-Formen haben Eigenschaften die Energien gewinnen, die in unserer Dimension, nach Energieerhaltungsgesetz der Physik, existieren nicht dürfen.

      Pyramiden, Bewusstsein, Technologie

      Pyramiden haben viel mit dem Bewusstsein der Menschheit zu tun. Würde es jetzt um die Große Pyramide in Gizeh gehen, könnte ich viele Beispiele nennen (Klangstrukturen, Mathematik, Ausrichtung usw.)
      Als Dreiecksform ist sie die einfachste und effektivste geometrische Form, die aus einem Punkt, einer Linie und weiteren Verbindungen erzeugt werden kann. Das Dreieck wie auch die Pyramide sind große spirituelle Symbole und die pyramidale Form steht für die Trinität als universelle Grundstruktur und dimensions"öffnender" Mechanismus.

      Wir finden ihre Form sogar in den inneren Strukturen eines Menschen, doch nimmt auch der gesamte Mensch in einer Meditationshaltung die Form einer Pyramide ein.

      Interessant ist, dass die Pyramide durch schnelle Drehung in Form einer Kugel erscheint. Zwei gegeneinander rotierende Pyramiden erzeugen Nullpunkt-Energie durch Zentropie und Entropie, was, wie Tanah andeutet, physikalisch nicht existieren dürfte, aber wovon Heilige Schriften als Merkabáh-Vehikel berichten. Die Form des Davidsterns ist ein ebenso bekanntes spirituelles Symbol. Es gibt sicher viele Abstufungen, doch können Menschen geistige Merkabah-Aktivitäten erzeugen.

      Könnten Wissenschaftler auf der physischen Ebene Technolgien entwicklen, wären sicher alle Energie-Probleme der Erde gelöst, denn die Nullpunkt-Energie ist grenzenlos.

      Wir haben zudem alle von den heilenden und verjüngenden Eigenschaften der Pyramide gehört, legt man Dinge in eine Pyramide hinein, und sicher ist die Pyramide als Ort für übersinnliche Erfahrungen bekannt.

      Pyramiden und Quantenforschung

      Die Form der Pyramiden war zu Zeiten ihrer Erbauung zwar bekannt( natürliche pyramidale Strukturen finden sich überall), jedoch hatte es bisher niemand geschafft, ein solches komplexes Werk wieder zu bauen. Die Größe und Beschaffenheit der meisten uns bekannten Pyramiden ist grandios und es ist schwer nachzuvollziehen, wie es Menschen gelingen konnte, derart imposante Bauwerke zu schaffen. Die Mathematik, die sich aus einer Pyramide entwickelt bzw., die zu ihrer Erbauung führt, ist derart vielfältig und komplex, das es selbst heutigen Architekten schwer fällt, einen derartigen Baukörper zu erstellen wie es z. B. die große Pyramide in Ägypten. Die Frage ist, woher bezog ein Mensch vor tausenden von Jahren sein Wissen und wie sind die verschiedenen Phänomene einer Pyramide zu erklären? Da auch das Alter der Pyramidenbauten noch immer nicht eindeutig bestimmt werden konnte, ist zu vermuten, dass es sich um ein längst vergessenes besonderes Wissen handeln musste, zu welchem die frühen Menschen Zugang hatten. Die Pyramiden dieser Welt beherbergen eine Fülle von Aspekten, die Grundlagen in verschiedenen wissenschaftlichen Bereichen bilden: Geometrie und andere mathematisch relevante Rechenarten, physikalische Besonderheiten, Farb-und Klangbereiche, Astronomie und Astrologie, Architektur und Statik, Medizin und vieles andere. Gäbe es die Pyramiden noch nicht, müssten wir sie wohl neu erfinden! Neue Forschungen haben ergeben, dass die pyramidalen Strukturen in einen Bereich hineinreichen, der wahrscheinlich noch über den Bereich der Quantenforschung hinausgeht.

      Pyramiden auch in vergangenen Zeitzyklen

      Manche Wissenschaftler deuten an, dass sich altes Wissen in der großen Pyramide von Ägypten wiederspiegelt bzw. dort verborgen ist. Diese Pyramide wird als wegweisend für unsere jetzige Zeitepoche angesehen. Mittlerweile wird nicht länger ausgeschlossen, dass es noch wesentlich ältere pyramidale Bauwerke gibt; es gilt sie zu finden und mit den Pyramiden unserer Zeit zu verbinden. Auch unter Wasser oder auf hohen Gebirgszügen befinden sich Pyramiden aus anderen Zeitzyklen. Die neuen Forschungen bezüglich Zeit und Universum könnten uns hiermit in Verbindung bringen.

      Die Pyramide - ein Maßsystem kosmischer Intelligenz?

      Das ist eine interessante Frage. Zumindest gibt es Hinweise darauf, dass einige Pyramiden nicht von Menschen erbaut worden sind. Darauf weisen beispielsweise die Untersuchungen des Dipolm-Inegenieurs und Wissenschaftlers Axel Klitzke hin. Im Zusammenhang mit der Pyramide von Gizeh schreibt er davon, dass kein einziger Stein im Maß dem anderen gleicht und jeder ein Unikat darstellt. Ein Unding für die Baumeister der heutigen Zeit. Auch gibt es keine linearen Fugen, zudem sind sie so klein (0,508 mm), dass man sie nicht einmal mit der Hand hätte reiben können. Das wiederlegt die Theorie, dass die Pyramiden von Gizeh von Menschenhand erbaut worden sind.

      Es stellt sich die Frage, ob bestimmte Pyramiden (nicht nur in Ägypten) Maßsysteme einer kosmischen Intelligenz aufweisen. Eine heraussragende Mathematik, die besondere Strukur, ungewöhnliche Klang- und Schwingungseigenschaften und noch viele andere Details weisen zumindest daraufhin. Nicht zuletzt wurden pyramidale Strukturen auch im Kosmos gesichtet. Denken wir an die Pyramiden auf dem Mars. Klitzke spricht jedenfalls von Ehrfurcht im Zusammenhang mit seiner Pyramidenforschung und davon, dass sich bestimmte Dinge einfach nicht wissenschaftlich erklären lassen.

      Unterirdische Welt der Pyramiden

      In meisten Pyramidenbau gibt es noch unterirdische Bauten. Das könnte noch die Verbindung zu Unterwelten geschaffen werden. Es gibt Ägyptisches Totenbuch, das über untere Welt für gestorbene Seelen erzählt. Die andere Schriften, sowie "Pyramiden-Texte", erzählen über Aufstieg durch Große Pyramide zu Orion. Beide Ansichten sind wahrscheinlich richtig, abhängig von Bewusstsein der Menschen.

      Trinitisirte Kraft

      Ich denke, dass die Kraft der Pyramiden auch in ihrer Geometrie (Dreieck = Trinitisirte Kraft des Vaters (YHWH), des Sohnes (Jesus Christus) und des Heiligen Geistes (Shekina)) liegt.
      Mt. 28:19: "Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und
      des Heiligen Geistes".

      Krafr der Pyramiden

      Wo liegt das Problem der heutigen Menschheit? Das (künstlich gemachte) Problem liegt in Energiemangel. Es wird Energie, wie Strom, Gas, Nahrung ... und Geld verkauft. Paar "sehr kluge Köpfchen" verkaufen uns das Papier unten Bezeichnung das Geld.
      Die tatsächliche Energie ist die Zeit, das erzählen uns die Wissenschaftler wie Kozyrev, Kaznatscheev und Einstein auch. Mit Hilfe des Schöpfungskalender lernen wir die Zeit kennen, was uns hilft die tatsächliche Energie des Lebens zu verstehen, oder einfacher gesagt - das Leben zu verstehen.
      Die Geometrien der Pyramiden haben Möglichkeiten dort Energie zu gewinnen, wo die nicht sein darf. So physische Pyramiden aufzubauen ist es nicht immer leicht, aber wir die Bewusstseinspyramiden aufbauen können. Es findet sich durch die Beschäftigung, Forschung und Visualisationen z. B. Gizeh Pyramide statt.