Horus Auge Gizeh Pyramide

      Horus Auge Gizeh Pyramide

      Das Horus Auge erweckt eine große Interesse der vielen Forscher. Horus Auge ist mit Gizeh Pyramide eng verbunden. Wenn wir die tatsächlichen Ereignissen der Ägypten verstehen und lernen wollen, ist Horus - Heru Ur unser treuer Begleiter und Führer.
      Meine erste Frage ist:
      Welches Auge hat Horus im Kampf gegen Seth verloren?

      Verlohrenes Horus-Auge

      Viele Pyramidenforscher diskutieren dieses aktuellen Thema, indem sie zu einer Meinung zu kommen versuchen. Horus hatte zwei Augen, so erzählen uns Legenden. Ein Auge wurde in Kampf verloren. Man kann vermuten, es war linkes Auge, wenn wir die Bilder, Gemälde und die ägyptischen Hieroglyphe-Piktogrammen anschauen.

      Horus-Auge und Schöpfung

      Die linke Seite steht für Schöpfung. Somit hat es wahrscheinlich mit der Schöpfung des Menschen/ der Menschheit zu tun. Das Auge des Horus empfängt die Schöpfungscodes von höherer Stelle und sendet sie wieder aus, als das göttliche Bildnis bis in die subatomaren Räume des menschlichen Körpers, genauer bis hinein in den menschlichen Bauplan der DNS/RNS.

      Das linke Auge und der Mond

      In den so genannten „Nutbüchern“ wird Horus mit dem Mond in Beziehung gebracht und es ist die Rede von den kosmischen Augen des Horus; das rechte Auge repräsentiert die Sonne während das linke Auge dem Mond zugetan ist. Schaut man sich die altägyptischen Texte an, so wird das Horusauge immer als sein linkes Auge dargestellt. Dem Mond wird in Zusammenhang mit der Schöpfung eine wichtige Rolle zugewiesen, der 28-tägige Rhythmus spiegelt sich sowohl im weiblichen Zyklus als auch im Mondzyklus wieder. Des Weiteren ist die mathematische Variante des Horusauge mit seinen 64 Teilen ein wichtiger Bestandteil des alten Ägypten gewesen, auch ein Hinweis auf die menschliche Schöpfung mit der seiner DNA.

      Horus und seine Söhne

      Den 28-tägigen Rhythmus der Zeit finden wir im 13 Monaten-Kalender, der von Mondwirkung entstanden ist, Mondkalender. 4 Wochen des Monats und jede aufsteigende Linie bestehen mit 4 Buchstaben, die man mit Namen der Horus-Söhnen in ägyptischer Mythologie verbinden kann. Diese sind Amset, Tuamutef, Hapi und Qebsennuf. Alle vier können das Auge, sogar das physische Auge, wiederherstellen oder schöpfen.

      Horus Mond Auge

      Schon von sehr früher Zeit an wurden ägyptische Mythen durcheinandergebracht. Die beiden Mond und Sonnen Augen wurden Horus einige male zugeschrieben. Sonst rechtes Sonnen Auge wurde Auge Re genannt und das linke Mond Auge Horus Auge. In spätere Traditionen wird Mond Auge als Horus Auge erkannt.
      So entsteht eine Frage: ob wir über 2 Augen des Horus nachdenken können/sollen, oder ein Auge.? Wenn ein Auge, dann welches? In Erweckung des Überselbst von Dr. J.J.Hurtak ist das rechte Horus Auge abgebildet.

      Aus welchem Blickwinkel betrachtet man das Horusauge?

      Jetzt wird es interessant. Die Blickrichtung des Betrachters scheint ausschlaggebend zu sein. Orientieren wir uns an dem so genannten Wassertropfen der aus dem Augenwinkel abgeht, so haben wir beim Betrachten des Auges aus unserer eigenen Perspektive scheinbar das rechte Auge mit dem Austritt des Tropfens links. Sehen wir das Auge aber aus der Perspektive des Auges selber, also als jemand mit diesem Auge sehend, so ist es sein linkes Auge weil der Tropfen aus dem Augenwinkel in Richtung Mitte fließen würde und nicht nach außen. Es verhält sich ähnlich wenn ein Arzt oder Heiler seinen Patienten betrachtet; der Patient berichtet von seinem kranken rechten Auge und der Arzt aus seiner Blickrichtung schaut auf das linke Auge seines Gegenübers. Im Buch des Wissens „ Die Schlüssel des Enoch“ wird das Auge des Horus als Teil des ewigen Auges( oder göttliches Auge) bezeichnet und dient als Schablone für Lichtsubstanzen zur Erschaffung von physischer Schöpfung. Folglich müsste dann der Erschaffer der physischen Substanz aus seiner Perspektive durch das Auge schauen um dieses als Schablone zu nutzen, oder? Dann wäre es sein rechtes Auge!

      Horus Mond Auge Heru Ur

      Deine Betrachtungsweise ist interessant und regt irgendwie ganz neue Gedankenformen auf. Und mein Geist bewegt sich in Endgegenrichtung, um aus anderer Perspektive Mond Auge und Sonnen Auge zu betrachten.
      Sonne ist größer als Mond und gilt auf der physischen Niveau als Lebensgeberin zuerst für die Erde und durch die Erde für den Mond. Aber aus anderem mystischen Blickwinkel kann ich sagen, dass die Löwensonne das dreidimensionale Bewusstsein repräsentiert und der Mond die verborgenen Ebenen des Horus Heru Ur. Dadurch können wir den Gestaltungsraum für viele neuen Anlässe öffnen.
      (Obwohl das rechte Ra/Re Auge steht in Rangen-Liste sehr hoch.)