die steinernen Fässer

      die steinernen Fässer

      In Laos gibt es ein archäologisches Rätsel, welches schon seit mehr als hundert Jahren die Wissenschaftler beschäftigt. In einer Ebene liegen tausende von steinernen Fässern( manche bezeichnen sie auch als Krüge), deren Alter auf 2-3 tausend Jahre geschätzt wird. Ihr Gewicht beträgt bis zu 13 Tonnen und die Höhe variiert von 1 bis 3 Meter. An manchen Stellen gibt es eine Konzentration dieser Gebilde. Niemand konnte bisher genau klären, welchem Zwecke sie dienten.

      Das Stonehenge von Südostasien

      Das gesamte Plaeteau im Hochland von Laos ist durchdrungen von Bomben. Das macht die Erforschung des sogenannten "Stonehenge" von Südostasien so schwierig. In einigen der steinernden Fässer fand man Knochenreste, deshalb vermuten die Archäologen, dass es sich hierbei um einen rieseigen Friedhof handeln könnte. Allerdings, warum sind die meisten Steinkrüge dann so immens groß und schwer? Und warum sollten sich die Erbauer die Mühe gemacht haben sie aus einem Material, einem Sanstein, herzustellen, welcher im Umkreis von 100 Kilometern nicht zu finden ist?

      steinerne Fässer in Asien weit verbreitet

      Auch in Thailand und Nordindien finden wir eine Anzahl von steinernen Fässern, ebenfalls mit Zentrierungen. Einige Wissenschaftler haben sie dem Zwecke der Lagerung an Handelswegen zugeordnet. Das diese dabei zum Teil weit abseits der bekannten Routen liegen, haben sie dabei völlig übersehen. Ein wichtiger Aspekt scheint mir die Zentrierung dieser Gefäße zu sein.