Farbenlehre, Gelb

      Die additive Farbmischung

      Wenn rotes und grünes Licht gemischt wird so kann es zu zwei Farbeffekten kommen. Sind im Rot und Grün noch Gelbanteile drin, so wird sich gelbes licht ergeben. Sind das Rot und Grün frei von gelben Lichtanteilen entsteht weißes Licht. Wenn man dabei bedenkt, das die Farbe Gelb für das menschliche Ego steht, ergibt sich aus diesem Farbverhalten von Licht eine wichtige Erkenntnis zur Farbe Gelb und seine Beziehung zu anderen Farben.

      Sowohl als auch

      Gelb ist die Farbe des Sonnenlichts und die Farbe der Wüste. In beidem können wir sowohl positive als auch negative Aspekte finden. Die Sonne wärmt uns beispielsweise und sorgt auf der Erde für Energie. Gleichzeitig ist sie eine begrenzende Kraft. Die Wüste ist öde und leer, gleichzeitig finden wir in ihr heilige, archäologisch und astroarchäologisch bedeutende Stätten, die uns helfen uns von der Zeit zu befreien. Zu nennen sind in diesem Kontext beispielsweise die Pyramide von Gizeh, Koy-Krylgan-Kala, Arkaim, Galgal Raphaim ..... Und sie ist verbunden mit Melchizedek, dem König der Rechtschaffenheit, dem ebenfalls die gelbe Farbe zugeordnet wird.

      So trennt die Gelbe Farbe einerseits, auch in Verbindung mit dem Ego, die Naur von der Supernatur oder den Menschen von Gott, andererseits kann diese Farbschwingung uns auch wieder zu ihm führen.