Horus Auge in 7 Farben, am 7 Tag

      Ein Zeitprogramm

      Wunderschön ist die Entwicklung des Horusauge als Schöpfungsauge zu sehen. Wenn man sich den Vorgang noch einmal anschaut, erfährt man das Auge des Horus als ein Zeitprogramm. Klanglich ist es eine kontinuierliche Oktavierung einer Schwingung (1/2, 1/4, 1/8, 1/16, 1/32, 1/64). Räumlich kann man es mit einer Spirale vergleichen.

      Das Auge präsentiert sich perfekt

      Obwohl das Auge aus sechs einzelnen Teilen besteht, wirkt es doch wie eine geschlossene Struktur. Die von Franz aufgeführte Schwingung kann man sich sehr gut vorstellen durch den linken Teil 1/32. Durch diese Form wird das Auge optisch in Drehbewegung gesetzt. Durch die Farben erhält es einen eigenen Charakter.

      Schöpfung verstehen

      sasha schrieb:

      Am 7 Tag ist Schöpfung vollständig und Schöpfer ruht sich aus.
      Das bedeutet der Mensch wurde nun eigenverantwortlich sich selbst überlassen. Wichtig wäre es nun für ihn die Schöpfung zu verstehen, mit all ihren Aspekten, um sie nicht zu zerstören, sondern sie und sich, als ganzheitliches Produkt dieser Schöpfung, weiterzuentwickeln.

      sasha schrieb:

      7 Tage, 7 Farben und die 7 Abbildungen des ewigen Auges.

      Dabei hilft uns das Auge des Horus auf 3 x 7 Ebenen, die es nun wiederum zu verstehen und praktisch anzuwenden gilt.

      Selbstschöpfung mit Horua Auge

      Optisch gesehen gefällt mir besonders gut das Horus-Auge-Piktogram von dem 6 Tag der Schöpfung.



      Zu 7 Tagen, 7 Farben, 7 Bilder-Piktogramm füge ich noch 7 Stimmen-Klänge und wir haben dann 28 Eigenschaften des Horus Auges für die 28 Tagen des Schöpfungskalenders, mit den vielen sinnlichen und mentalen Variationen.
      Horus bekannt als Sohn (Shu) ladet auch uns ein, in der Schöpfung teilzunehmen. Dafür müssen wir zuerst uns selbst mithilfe des Selbst-Schöpfungskalenders erneut zu gestalten/schöpfen.