Edelsteine in der Bibel

      Edelsteine in der Bibel

      In der jüdisch-chtistlichen Tradition stehen die Edelsteine für die Anwesenheit des lebendigen Gottes. Für den Brustschild des priesterlichen Gewandes gibt es folgende Hinweis im 2. Mose 28,2: "… die Brusttasche sollst du wie den Priesterschurz machen, … und du sollst sie besetzen mit vier Reihen von Steinen … .“
      Der Stein Chrysolith gehört zu den zwölf auserwählten Edelsteinen, die in der Bibel gleich dreimal erwähnt werden (Hesekiel 28:13; Offenbarung 21:20; 2. Mose 28:17). Das Besondere am Chrysolith sind die Spitzen der Siliziumoxid-Tetraeder, die abwechselnd nach unten und nach oben ausgerichtet sind, wodurch sich ein rhombischer dipyramidaler Stein bildet, der wie eine Doppelpyramide (Oktaeder) aussieht.

      Silizium und die Erde

      Silizium ist nach Sauerstoff das zweithäufigste Element der Erde. Als elektropositives Element ist es Spitzenreiter. Es hat die Ordnungszahl 14 und wird in Verbindung mit Sauerstoff zu Siliziumdioxid,,mit Wasser wird es zu Kieselerde.
      Silizium wird aus Sand gewonnen, was es mit den Wüsten der Erde verbindet.
      Da du Silizium in der Erde ansprichst, kann ich nicht anders: Das dritthäufigste Element der Erdkruste ist Aluminium, mit der Ordnungszahl 13.
      Aluminium kommt gebunden vor, zum Beispiel in Granit. Ich denke dabei an den Sarkophag in der Großen Pyramide oder den Kozyrev-Zylinder.

      Was ist der besondere Unterschied zu den Elementen der Erde, den Edelsteinen und ihren Eigenschaften?
      Kommt es auf die Farben an? Geht es mehr um die geistige Verbindung?

      lidah schrieb:

      Der Stein Chrysolith gehört zu den zwölf auserwählten Edelsteinen, die in der Bibel gleich dreimal erwähnt werden

      Chrysolith bezeichnet den Stein TaRSchI´Sch. Er soll nach Gerhard Kriege dem Stamm Sebulon (für "Wohnung") und dem Sternbild Jungfrau zugeordnet sein. Aus dem Sternbild Jungfrau kam der Stern von Bethlehem und kündigte den König, den Erlöser für alle Menschen an.

      Könnt ihr diese Zuordnung bestätigen?

      Chrysolith beschleunigt !?

      Nach Hildegard von Bingen hat Chrysolith eine beschleunigende Wirkung. In Ihrem Buch über die Edelsteinmedizin beschreibt sie, dass die innewohnende Kraft des Steines fast lebendig ist und deshalb eine extrem starke Wirkung hat: "...so dass ein neugeborener Vogel oder ein anderes Tier, wenn der Chrysolith daneben liegen würde, durch seine Kräfte so gefestigt wird, dass es bereits vor der Zeit zu laufen beginnt."

      Allerdings ist nicht ganz klar, warum sie diese Wirkung "nur" auf Tiere bezieht und nicht auf den Menschen. Hat vielleicht jemand eine Erklärung dafür?