Dunkle Energie.-Dunkle Materie- Antimaterie

      Dunkle Energie.-Dunkle Materie- Antimaterie

      Die dunkle Energie wird von einigen Wissenschaftlern als die 5. Kraft des Universums bezeichnet (Lange bekannt sind die 4 Grundkräfte; elktromagnetische Kraft, Gravitationskraft, starke und schwache Kernkraft). Diese Kräfte halten die Welt in ihrem Inneren zusammen.

      Was ist dunkle Materie und was Antmaterie? Alle drei Begriffe geraten schnell mal durcheinander, sofern man sie nicht unterscheiden kann.
      Habt ihr Lust, die Begriffe mal ganz locker zu diskutieren?

      dunkle Materie und dunkle Energie

      Materie macht etwa dreißig Prozent der Gesamtmasse und Energieverteilung im Universum aus. Die sichtbare Materie beträgt davon lediglich etwa ein Sechstel. (Protonen, Neutronen, Elektronen, Sterne, Planeten, Menschen) Der größte Teil dieser dreißig Prozent ist unsichtbar(sendet kein Licht aus und nimmt kein Licht auf), deshalb: dunkle Materie.
      Festgestellt wurde die dunkle Materie aufgrund ihrer Schwerkraftwirkung. Sie bremst und weil es sie gibt, gibt es uns heute in dieser physischen Form?

      Den weitaus größten Anteil an der Gesamtdichte von Materie und Energie, also an die 70 Prozent, macht ein Energiefeld aus, das den Kosmos beschleunigt und auseinander treibt: die mysteriose dunkle Energie. Sie wirkt der Materie entgegen, die mit ihrer Schwerkraft die Expansion des Raumes bremst. Somit müsste sich das Universum auf ewige Zeit ausdehnen?

      95% sind demnach wissenschaftlich noch weitgehend unbekannt und werfen viele rätselhafte Fragen auf.

      Rätsel der dunklen Energie

      Die dunkle Materie gilt als eines der größten Rätsel. Sie wird angenommen, weil sich sonst bestimmte Phänomene des Kosmos nicht erklären lassen. Offene Fragen sind:

      Weshalb fliegen Galaxien in großen Gruppen durch den Kosmos, obwohl die Sterne zu wenig Kraft aufbringen, um die riesigen Gebilde zusammenzuhalten?

      Weshalb drehen sich die spiralförmigen Arme unserer Galaxie viel schneller, als sich mit der Schwereanziehung der sichtbaren Materie erklären lässt?

      Unbekannt ist eigentlich, woraus die Dunkle Materie besteht. Angenommen wird, dass es noch unbekannte Elementarteilchen sind, die nicht mit Licht wechselwirken und daher für das menschliche Auge unsichtbar sind.

      Dunkle Energie, dunkle Materie

      Dieses Thema für Verstehen der Schöpfung, glaube ich, ist maßgebend.
      Warum heißt Dunkle Materie-Energie? Weil wie du sagst, sie reflektiert kein Licht. Was könnte es bedeuten? Es könnte bedeuten, dass unser Licht zu langsam ist. (Licht ist elektromagnetisch - elektrisch als Richtung, magnetisch als Drehung.)
      Daraus könnte folgen, dass so genannte "Dunkle Materie" ist dunkle für uns, weil alle unsere Messsysteme zu primitiv sind.

      Wo ist das Licht in der dunklen Materie?

      Ich meinte in der Letzten Überschrift, bezogen auf den Inhalt, natürlich erst mal "Rätsel der dunkle Materie"

      Die Forschungen werden wohl noch einige Jahre dauern, ehe Licht in die dunkle Materie kommt:
      "Ich bin zuversichtlich, dass wir im Tandem das Dunkle-Materie-Rätsel innerhalb der nächsten paar Jahre lösen können", sagte der Cern-Direktor Rolf-Dieter Heuer mit Blick auf den Detektor "AMS-02".

      Aus meiner Sicht geben die Forschungen einige verwirrende Angaben über dunkle Materie, die vielleicht allesamt auf das hindeuten, was Sasha sagt.

      "Cern" sagt:
      Forscher beobachteten einen Überschuss an Positronen im Weltall. Sie prasseln aus allen Richtungen auf die Erde ein. Die Dunkle Materie könnte eine Erklärung dafür liefern: Kollidieren zwei ihrer Teilchen und löschen sich aus, könnten die Antiteilchen der Elektronen entstehen. Oder sorgen Pulsare für die Teilchenschauer?

      Ich frage mich als Laie, welche Teilchen denn da kollidieren, wenn man nicht einmal die Teilchen kennt?

      Es wird gesagt, dass die dunkle Materie kein Licht reflektiert. Es bedeutet, das die dunkle Materie Gravitation besitzt, aber es demnach keine elektromagnetische Strahlung geben kann?

      Positronen sind ein Hinweis auf Antimaterie und Antimaterie hat elektromagnetische Wechselwirkung. Wie sollten Positronen einen Hinweis auf dunkle Materie geben, die sich ja angeblich ganz anders definiert?

      Es gibt keine Materie

      Wenn Physiker wie Hans Peter Dürr sagen es gibt keine Materie, dann versuchen wir die ganze Zeit uns ein Bild von der dunklen Materie zu machen, was es nicht gibt. Wenn Materie letztendlich Schwingung ist, das müsste dunkle Materie auch eine Schwingung sein. Es gilt also die Wahrnehmung zu ändern um die sogenannte dunkle Materie zu erfahren.
      Ich denke schon, dass es wichtig ist, den Aufbau oder die Struktur zu erkennen. Wenn im Grunde "nichts" existiert, können wir auch nichts verbinden. Schwieriger ist es, die Struktur hinter der Struktur zu erkennen. Beobachten Wissenschaftler das Universum, zeigen sich die Unterschiede in den kleinsten Teilhenprozessen.

      Verblüfft waren die Forscher, wie auch Einstein damals, dass die Quantenphysik Dinge zum Vorschein bringt, die für das physische Denken völlig absurd sind. Wie du sagst, verlangt es nach einer Wahrnehmungsänderung. Im Inneren verhalten sich die Prozesse anders als im Äußeren.

      Es sind vor allem Kräfte, die aufeinander wirken und Teilchen, die wechselwirken. Alles ist ein Beziehungsgefüge und nicht statisch, alles in Bewegung und im Austausch. Schwingungen haben auch Schwingungsknoten und Licht kann Welle oder Teilchen sein. Was sind die Teilchen, oder wozu brauchen wir sie?

      Dürr sagt, dass Materie eigentlich nicht materiell, somdern immateriell ist.
      Es geht um dunkle Materie und nicht um Materie. Was unterscheidet die beiden Formen?
      Ist etwa Materie, wie wir sie sehen, materiell und dunkle Materie immateriell? Und was ist Antimaterie? Ist es in Worte zu fassen?