Der Stonehenge-Kreis war vollständig

      Der Stonehenge-Kreis war vollständig

      In diesem Sommer konnte aufgrund der Hitze und dem verdorrenden Gras erstmals bestätigt werden, das der äußere Ring von Stonehenge wirklich komplett mit Steinen versehen war.Dieses war bisher immer noch strittig, weil die Beweise nicht erbracht wurden. In diesem Jahr gab es keinen dichten Bewuchs und dort, wo einmal Gewicht durch Steine den Boden verdichtet hatte, wird nicht so viel Wasser gespeichert. Als Folge davon kommt es zu verdorrten Flächen, die den Archäologen im Sommer dieses Jahres viele neue Entdeckungen brachten, indem man weite Landstriche einfach mit dem Flugzeug abflog und die Stellen leicht zu finden waren.In Stonehenge kamen genau an den Stellen die verdorrten Flächen zu Tage wo einstmals Steine gestanden haben müssen. Es handelte sich eindeutig um einen vollständigen Kreis.