Sefer Jezira 28

      Sefer Jezira 28

      Schöpfungsreihenfolge in Sinne der drei Mütter.

      § 28

      Drei Mütter: alej, mem, shin.
      In der Welt:
      Wind, Wasser und Feuer.
      Der Himmel wurde zuerst aus dem Feuer erschaffen,
      (sodann) wurde die Erde aus dem Wasser erschaffen
      und (schließlich) wurde die Luft aus dem Wind erschaffen,
      ausgleichend zwischen beiden.

      Feuer x Wasser, Feuerwasser

      Wenn wir Shin als 300 und Mem als 40 rechnen und miteinander multiplizieren, erhalten wir die Zahl 12000. Das erinnert an die 12 Stämme Israel in der Offenbarung. Jeder Stamm hat dort 12000 Mitglieder. Dabei spielt das Alef eine bedeutende Rolle. Ist es zum Beispiel dabei behilflich die Zahl 12000 zu erreichen?

      Aleph - die Luft - der Geist Gottes

      sasha schrieb:

      Drei Mütter: alej, mem, shin.
      ...und (schließlich) wurde die Luft aus dem Wind erschaffen,
      ausgleichend zwischen beiden.

      Das Shin haben wir dem Feuer zugeordnet, das Mem dem Wasser und so bleibt das Aleph für die Luft.
      Wind können wir auch mit Geist übersetzen. Das erklärt, wie die Luft aus dem Wind erschaffen wurde. Die Luft wurde erschaffen aus dem Geist Gottes. Wenn wir atmen, atmen wir Luft oder eben den Geist Gottes. Es kommt auf unsere Gedanken an, wenn wir atmen und wie bewusst wir es tun. Mithilfe des Atems können wir Feuer und Wasser oder Himmel und Erde miteinander verbinden. Denn je mehr wir den Geist Gottes in uns spüren, desto mehr tritt der nachahmende Geist in den Hintergrund und Himmel und Erde oder Gott und Mensch nähern sich immer mehr an. Der Atem ist dabei ein hilfreiches Werkzeug.

      Bewusstes Atem entspannt zudem, baut Stress ab und führt zu innerer Ruhe und mehr Gelassenheit. Auch das entspricht dem ausgleichenden Prinzip des Aleph!

      Was wurde zuerst erschaffen ?

      § 28



      Drei Mütter: alej, mem, shin.

      In der Welt:

      Wind, Wasser und Feuer.

      Der Himmel wurde zuerst aus dem Feuer erschaffen,

      (sodann) wurde die Erde aus dem Wasser erschaffen

      und (schließlich) wurde die Luft aus dem Wind erschaffen,

      ausgleichend zwischen beiden.



      In Altem Testament 1. Mose: Am Anfang erschuf Gott die Himmel und die Erde. Gottes wirksame Kraft (Geist, Wind, Ruach)bewegte sich hin und her über der Oberfläche der Wasser. Zweiter Tag der Schöpfung war für Himmel (Ausdehnung zwischen Wassern), dritter Tag für Erde (aus dem Wasser). Kein Wort über das Feuer?

      § 28 im Rückblick auf § 23

      Auf uns Menschen bezogen, haben wir die Erde, auf der wir stehen, mit Wasser und Unschuld verglichen und unseren Kopf bzw. die Gedanken als das Feuer.

      Mit Gedanken zertsören und erschaffen wir.

      In § 23 erfahren wir von den Waagschalen der Unschuld (Wasser) und Schuld (Feuer).

      Wie steht es im Hinblick auf Unschuld (Wasser und Erde) und Schuld (Feuer und Himmel) aus Sicht der Schöpfung bzw. der Schöpfungsgeschichte?

      Feuer und Vulkane

      Betrachten wir das Feuer archäologisch wissenschaftlich, so wird es als Urzeitphänomen den Vulkanen zugeordnet. Ohne Vulkantätigkeit gäbe es unsere Erde nicht in dieser Form, hätten wir nicht den Boden unter den Füßen um zum Firmament aufzusehen. Die Vulkane der Urzeit erhoben sich aus den Meeren mit glühender Lava aus dem Erdinneren. Die Reihenfolge laut Sefer Jezira lautet: Feuer, Himmel, Wasser, Erde, Wind, Luft. Hier wird das Feuer symbolisch als Erschaffer der Erde gesehen, oder nicht? Vom Feuer wird in den ältesten Schriften der Welt berichtet, auch in der Bibel, besonders im Kapitel Exodus, z.B. Vers 13 oder 19. Geologen zufolge soll es einen Vulkanausbruch um 1300 vor Christus gegeben haben in der Gegend von Medina ( Harrat Lunayyir), also zu biblischen Zeiten. Der brennende Dornenbusch der biblischen Geschichte wird hier im Zusammenhang gesehen mit der Erneuerung des Glaubens. Steht der Begriff des Feuers in Zusammenhang mit Erneuerung?
      Vielleicht finden wir das Feuer im nächsten Vers. Denn im Vers 3 heißt es weiter: "Und Gott sprach dann: Es werde Licht! ... Da wurde es Licht".

      Tanah schrieb:

      In Altem Testament 1. Mose: Am Anfang erschuf Gott die Himmel und die Erde. Gottes wirksame Kraft (Geist, Wind, Ruach)bewegte sich hin und her über der Oberfläche der Wasser. Zweiter Tag der Schöpfung war für Himmel (Ausdehnung zwischen Wassern), dritter Tag für Erde (aus dem Wasser). Kein Wort über das Feuer?