Die Quadrantiden am Januarhimmel

      Die Quadrantiden am Januarhimmel

      Das Jahr 2014 beginnt mit einem starken "Sternschnuppenregen" , die Quadrantiden werden noch bis zum 12.1. am Nachthimmel zu sehen sein. Nikolai Kozyrev hat sich bereits in seiner Kindheit mit dem Phänomen der Sternschnuppen beschäftigt und wusste um deren Bedeutung für den Planeten Erde. Die Menschen haben seit Jahrtausenden ihr Augenmerk darauf gerichtet.

      Die Sternschnuppen und der Abendhimmel

      Wenn man in diesem Zeitraum bis zum 12. 1. 2014 den Abendhimmel betrachtet, so steht im Zeitraum von 20 Uhr bis 22 Uhr die Sternzeichen Orion und die Plejaden im Sternzeichen Stier am südlichen Himmel. Wenn sie von Sternschnuppen gekreuzt werden, ist das bestimmt ein wichtiger Moment.