Sefer Jezira 38

      Sefer Jezira 38

      Sieben Doppelte sich entfalten weiter

      § 38

      Sieben Doppelte:
      bet, gimmel, dalet, kaf, pe, resh, taw.
      sieben und nicht sechs,
      sieben und nicht acht.
      Sechs Richtungen entsprechend den sechs
      (Raum)ordnungen,

      und (als siebenter) ist der heilige Palast in der Mitte
      aufgestellt,
      gepriesen sei die Herrlichkeit des Herrn von ihrem Ort her.
      Er ist der Ort seiner Welt,
      aber die Welt ist nicht sein Ort, und er trägt sie alle.

      Schöpfung mit Buchstaben und Zahlen

      Sechs Richtungen als sechs physischen Räumen, sechs Chakren des menschlichen Körpers, aber siebtes Chakra funktioniert von geistiger Arbeit.


      Sieben Doppelte:

      bet, gimmel, dalet, kaf, pe, resh, taw. 2+3+4+20+80+200+400=7.

      sieben und nicht sechs, damit die Endsumme auch Zahl 7 wäre.

      Der 7. Tag und das Christusbewusstsein

      sasha schrieb:



      und (als siebenter) ist der heilige Palast in der Mitte
      aufgestellt,

      Laut der biblischen Schöpfungsgeschichte wurde die Welt in 7 Tagen erschaffen. In den Tagen 1-6 fand die materielle Schöpfung statt. Die Verse enden jeweils mit dem Satz "und es wurde Abend und es wurde Morgen, ein 1. Tag... 2.,3.... Tag" (1. Buch Mose Kapitel 1,1-31). Nach dem 7. Tag erscheint dieser Passus nicht mehr. Das bedeutet, dass wir uns immer noch im 7. Tag befinden. Laut der Bibel ruhte Gott am 7. Tag. Was bedeutet das nun für uns?

      Nach dem Sefer Jezira ist der heilige Palast (als siebenter) in der Mitte aufgestellt. Wenn dies mit der geistigen Arbeit zusammenhängt, wie Tanah es beschreibt, dann bedeutet es vielleicht, das wir uns mithilfe der "geistigen Arbeit" in unsere Mitte bringen und halten können, um wie es die Offenbarung schildert "ins Leben zu kommen", indem wir das Christusbewusstsein entwickeln ("...Und sie kamen zum Leben und regierten als Könige mit dem Christus für tausend Jahre". Offb. 20,4).

      Bezug zum Menschen oder zur Erde

      Die Sieben könnte doch auch für die Chakren der Erde stehen, die sich in sechs Tagen entfaltete. Auch die Erde verfügt über eine Mitte, von der es heißt, sie wird repräsentiert durch die Pyramide von Gizeh. Des weiteren kann man auch die innere Mitte der Erde hinzuziehen, die man auch als Malkuth bezeichnet in den alten Schriften.

      Die sechs Richtungen und die Pyramide von Gizeh

      Die sechs Richtungen stehen auch für den Raum, in den sich einst der Geist aus einer großen Leere heraus hineinprojezierte.



      Der Raum bildet die Basis für die sogenannten heiligen Geometrien. Wenn man die Ecken verbindet, erhält man, wie man auf dem unteren Bild gut erkennen kann, ein Oktaeder



      Das Oktaeder verbindet uns mit den Aufstiegsmysterien der Ägypter. Das wohl berühmteste Oktaeder und Aufstiegsvehikel ist in diesem Kontext die Pyramide von Gizeh.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher