Delphine und Musik

      spezielle Heilfrequenzen

      Bei den verschiedenen Tönen der Delfinlaute ( jeder Delfin hat sein eigenes Klangbild) soll es sich um besondere Frequenzen handeln, die das menschliche Ohr wahrnehmen kann und die u.a. äußerst beruhigende Wirkung haben. Des weiteren vermitteln sie dem menschlichen Ohr das Gefühl von Sicherheit. Die Delfine kommunizieren auch untereinander und die Frequenzen überbrücken weite Distanzen. Sie erkennen sich untereinander an den Tönen.
      Unser Gehör ist stark begrenzt. Die Ultraschallwellen, die Delphine auch erzeugen, können wir nur intuitiv wahrnehmen. Wenn wir davon ausgehen dass der Mensch eine Seele besitzt, dann können wir einiger maßen begreifen, dass die Ultra-Frequenzen, sei es Klang oder Farben, die die Delphine erzeugen, können für Erziehung der Seele wichtig werden.

      Hören von anderen Realitäten

      Unser Gehör ist stark begrenzt und auch nicht begrenzt, wenn wir in Meditation sind. In diesem Zustand dehnt sich unser Bewusstsein aus, und alle Dichte der Wahrnehmung werden gelüftet, so dass wir nicht menschliche Töne von anderen Realitäten hören können, von Delphinen, oder Vögeln oder unbekannten Instrumenten.

      Delphin - Wasser - Mensch

      Wenn man in der Meditation mit Wasser arbeitet, sich Wasser als Kristalle Moleküle und Atome vorstellt, arbeiten wir mit dem Element, in dem die Delphine leben. Wasser ist auf dieser Erde ihr Lebensraum. Über diesen Weg kann ich mir vorstellen, mit den Delphinen in Kontakt zu kommen.

      göttliches Auge

      In antiken hebräischen Schriften wird über das göttliche Auge geschrieben, welches man mit den Augen der Fische vergleicht. Delfine z.B. schlafen oft mit einem geöffneten Auge, weshalb man es vergleicht mit dem göttlichen Auge, welches niemals geschlossen wird um die Erde überschauen und überwachen zu können.