Mysterien der Zahlen des Alten Testaments

      Mysterien der Zahlen des Alten Testaments

      Wieder und wieder stelle ich mir Fragen über die Zahlen in der Bibel. Was könnten sie uns erzählen über die Schöpfung der Welt oder die Prophezeiungen im Leben? Zum Beispiel im Daniel 12:11-12
      11. "Und von der Zeit an, da das beständige Opfer entfernt worden ist und abscheuliche Ding, das Verwüstung verursacht, aufgestellt worden ist, werden es 1290 Tage sein.
      12. Glücklich ist, wer harrt und wer die 1335 Tage erreicht!

      Vom Adam zum Adam Kadmon?

      Tanah schrieb:

      11. "Und von der Zeit an, da das beständige Opfer entfernt worden ist und abscheuliche Ding, das Verwüstung verursacht, aufgestellt worden ist, werden es 1290 Tage sein.
      12. Glücklich ist, wer harrt und wer die 1335 Tage erreicht!
      .
      Um den Sinn hinter den Zahlen besser zu verstehen, hilft es vielleicht auch andere prophetische Schriften hinzuzunehmen. Diese sprechen von einer Verknüpfung der genannten Zahlen in Verbindung mit der Pyramide von Gizeh. Die Pyramide ist ein spezieller Chronometer oder Zeitmesser mit enger Beziehung zum Oriongürtel, der sich außerhalb unseres Sonnensystems und außerhalb des planetaren Zeitprogramms befindet. Wie wir hier schon häufiger erwähnt haben, steht die Zeit in enger Verbindung zu Energie. Was in dem Text des Propheten Daniel besonders auffällig ist, ist, wie ich finde, das Wort harren oder ausharren. Es scheint also notwendig zu sein, ausharren oder durchhalten zu können, um letztendlich mit einem höheren Zeit-/Energieprogramm verbunden zu werden.

      Und auch die Pyramide von Gizeh scheint hierbei nicht unbedeutend. Denn, wie gesagt, die genannten Zahlen beziehen sich auf sie. Die Differenz zwischen der 1. und der 2. Zahl ist 45 (1335 - 1290 = 45). Dies ist auch die Gematria von Adam (אדם). Ein versteckter Hinweis, dass der Adam (menschliches Selbst) der Erde sich mithilfe der Pyramide von Gizeh (bzw. dem dahinterstehenden Code) mit dem Adam Kadmon (göttliches Selbst) verbinden kann?

      Magnetische Verlagerung

      Tanah schrieb:

      Wieder und wieder stelle ich mir Fragen über die Zahlen in der Bibel. Was könnten sie uns erzählen über die Schöpfung der Welt oder die Prophezeiungen im Leben?
      Die Zahlen könnte magnetischer Verlagerung zeigen, der großen magnetischen Verschiebungen für der Gitter der Nördlichen und Südlichen Halbkugel der Erde, die am Ende von magnetischen Zyklen stattfindet. z.B.: Würfel/Hexaeder steht als Symbol für Erde und hat 12 Kanten mit Innenwinkel 90° = 1290. Nach den magnetischen Veränderungen kommt eine neue Geometrie: 1335.

      Maya schrieb:

      Liebe Electra,das ist sehr interessant. Es scheint ratsam zu sein, dass man sich mit hebräischen Buchstaben, die wohl auch die Urschrift zu sein scheint, auskennen sollte. Gibt es einen Tipp dafür?

      Dafür möchte ich gerne auf unser zweites Forum verweisen heilung-des-planeten.net/enoch/quellen-der-kabbala/index.php, indem man mehr über die Kaballa erfahren kann.

      Jahr und Tag

      Ich denke das man die Zahlen der Tage 1290 und 1335 auf die Anzahl der Jahre umwandeln sollte. 1290 sind 3 Jahre und 195 Tage, 1335 sind 3 Jahre und 240 Tage. Die drei Jahre stehen für eine Trinität die von einer bestimmten Anzahl von Tagen gekrönt wird. 240 Tage könnten da für 24 Mittelhirnpaare stehen.

      3=3 oder zwei Trinitäten

      1335 und 1290 können letztendlich gleich sein, wenn sie zusammen gezählt werden (1+2+9+0=12 und 3 und 1+3+3+5=12 und 3) und machen 3=3.
      Sogar ist Nummerierung der Verse mathematisch angepasst!

      Daniel 12:11-12 1290 als 1+2+9+0=12 1335 als 1+3+3+5=12

      11. "Und von der Zeit
      an, da das beständige Opfer entfernt worden ist und abscheuliche Ding,
      das Verwüstung verursacht, aufgestellt worden ist, werden es 1290 Tage
      sein.


      12. Glücklich ist, wer harrt und wer die 1335 Tage erreicht!