Horus Auge in zwei Varianten

      Gefallenes Auge des Horus

      Wir haben mal darüber diskutiert, dass auch ein gefallenes Horus-Auge existiert, das uns fehlleiten kann. Auf unserer Erde gibt es nur wenige Programme, die uns die richtige Richtung weisen. Denn wir dürfen nicht vergessen, dass die Erde eine Testzone ist und wer die Erde eigentlich regiert.

      In der Bibel wird über den Streit um den Körper des Moses gesprochen, zwischen dem höheren (Michael) und dem gefallenen (Luzifer) Programm. Moses symbolisiert die rechtschaffene Menschheit und wurde mit einem höheren, göttlichen Wissen betraut (10 höhere Gebote). Deshalb erfordert es Wissen, Weisheit und Unterscheidungsvermögen, um den richtigen Pfaden zu folgen und um das "wahre" Horusauge aktivieren und passieren zu können.

      Zwei Augen Horus sind wie ein Spiegel

      Wenn wir uns die menschlichen Augen anschauen, denen das Auge des Horus als Piktogramm nachempfunden ist, kann ich mir durchaus zwei Augen des Horus vorstellen. Da das eine Auge der Spiegel des Anderen ist, kann ich mir gut vorstellen, das das Prinzip der Spiegelung ein wichtiges Merkmal der Horusaugen ist.

      hierarchisches System der Horus Augen

      Zwei Augen könnten eine Hierarchie der Augen darstellen:1. Göttliches Horus-oder Schöpfungsauge, 2.Horusauge als Filterstation. Alte Schriften geben Hinweise darauf, dass eine göttliche Struktur, oder modern ausgedrückt ein Code, aus dem göttlichen Auge die Schöpfung in Gang setzt. Die Menschen früherer Zyklen auf der Erde könnten einem direkten Schöpfungsmuster entsprungen sein. Das Auge war oder ist dabei eine Öffnung zum Schöpfungscode. In der Tat zeigt die heutige Embryologie, dass zunächst die Strukturen unseres menschlichen Auges angelegt werden, aus denen sich dann weiteres Wachstum entwickelt bis zur Gestalt des Menschen. Das uns bekannte Horusauge fungiert für unseren jetzigen Erdzyklus als Filter-oder Zwischenstation; das heißt, es findet keine direkte Schöpfung statt, sondern eine Schöpfung durch ein geordnetes hierarchisches System, in den alten Texten „Schöpfergötter“ genannt. Das ägyptische Horusauge ist ein Hinweis auf dieses alte Wissen.

      Horus Auge Raum mit zwei Türen

      Maya schrieb:

      Das uns bekannte Horusauge fungiert für unseren jetzigen Erdzyklus als Filter-oder Zwischenstation
      Ich bin der selben Meinung. Wenn es zwei Augen des Horus gibt, dann es ist für mich ein Raum mit zwei Türen, die sich gegenüber stehen. Durch die erste Tür/das Auge geht die Seele in den Raum, wo sie geprüft wird. Entweder steigt sie durch das zweite Auge/die Tür in die höhere Lichtwelten auf oder sie muss wieder in die physische Schöpfung zurück.

      Das Horus-Auge und das Horus-Auge der Elohim

      Das Horus-Auge stammt aus Ägypten und verbindet uns mit dem Wissen der alten Ägypter, das einst ein übergeordnetes Wissen war. Doch dann wurde dieses Wissen missbraucht und verunreinigt. Genauso stelle ich es mir bezogen auf das Horus-Auge vor.

      Dennoch besteht die Möglichkeit der Vereinigung des gefallenen Horus-Auges mit dem Horus-Auge der Elohim. Dafür benötigen wir den Zugang zu dem alten Wissen, welches einst auf dieser Erde war, um es intensiv studieren und verinnerlichen zu können.

      Sehen und Denken, Fühlen und Denken

      Die Augen sind mit den Hemisphären des Gehirns über Kreuz mit einander verbunden. Das linke Auge mit der rechten und das Rechte mit der linken Hemisphäre. Diese Tatsache wird im Zusammenhang mit den Augen des Horus sehr wichtig. Ursprünglich hatte Horus zwei Augen ein Rechtes als Sonnenauge, ein Linkes als Mondauge. Man kann Sonne und Mond als männlich und weiblich auffassen. durch die kreuzweise Zuordnung der Augen zu den Hemisphären des Gehirns kam es so zu einem Ausgleich zwischen männlich und weiblich im Sehen und Denken. Dies Gleichgewicht wurde durch den Kampf mit Seth, wo Horus ein Auge verlor, gestört. Zwar bekam Horus durch Thot das fehlende Mondauge wieder zurück. Horus aber opferte es dem Osiris, damit dieser wieder leben konnte. Der Mond steht für Gefühle. Somit kommt es durch das fehlende Auge zu einer Störung im Denken und Fühlen. Das ist unser Dilemma heutzutage