Die Tugenden des Menschen

      Die Symbolen der Tugenden

      Die Tugenden des Menschen werden durch Symbolen ausgedruckt. Das Mitgefühl ist sowohl in Traurigkeit als auch in Freude gezeigt.
      Die Rose kann nun für unser Mitgefühl und unsere Liebe erscheinen, die wir in Freude mit anderen teilen. Im Gestalt der Jungfrau des Lichts, Göttlicher Mütter Maria, Durga, Sophia, Kwan Yin wird weibliche Energie der Menschheit gesendet.

      Symbole der Tugenden weltweit gleich

      Seit Jahrtausenden gibt es Menschen auf der ganzen Welt, die Tugenden leben und verinnerlicht haben. Wenn es hierfür Symbole gibt, könnte es sein, dass diese in den verschiedenen Ländern gleich sind, was auf einen gemeinsamen Ursprung der Menschen hindeuten würde. Gleichzeitig könnte es die Wurzel aller Religionen sein.

      Sind Tugenden eng verbunden mit Wissen?

      Tugenden wie Mitgefühl oder Demut bedürfen meiner Meinung nach ein hohes Maß an Wissen und Weisheit. Reine Gefühle sollten nicht vorrangig sein; so haben Wissenschaftler festgestellt, dass der Mensch sich in vielerlei Hinsicht von Drüsen und damit verbundenen Gefühlen steuern lässt, was ihn letztlich oft in die falsche Richtung leitet. Falsches Mitgefühl, ohne innere geistige Einstellung, gehört sicherlich nicht zu den hohen Tugenden, die ein göttliches Tribut darstellen.

      Unterscheidungsvermögen für die Tugenden

      Um Tugenden leben zu können, ist Unterscheidungsvermögen sehr bedeutend. In unserer heutigen Zeit, wo Begriffe wie Mitgefühl und Demut bei den Menschen nicht verankert sind, ist es wohl ratsam durch Wissen und Weisheit ein Unterscheidungsvermögen zu entwickeln um den Tugenden den Weg zu bahnen. Verbinden wir es mit weiteren Tugenden steht uns der Weg offen für neue Dimensionen.

      Die Tugenden mit bedingunsloser Liebe

      Die wahre Tugenden, die den Menschen in positiven Sinne helfen, sich zu entwickeln und es anderen Menschen beizubringen, kann man sofort unterscheiden, weil sie mit bedingungsloser Liebe erfühlt sind. Die andere Seite der Tugenden sind im Gegensatz gezeigt: "Ich mache mein Job, oder ich habe mich verpflichtet, oder ich habe Vorteil wenn ich das besser mache, u.s.w..."