Die Sonnenpyramide von Teotihuacan und die große Pyramide von Gizeh

      Die Sonnenpyramide von Teotihuacan und die große Pyramide von Gizeh

      Die antike Stufenpyramide von Teotihuacan, eine der meistbesuchten Plätze in Mexiko, gerät immer mehr in den Focus der Archäologen. Den Namen erhielt sie durch das Volk der Azteken, die den Pyramidenkomplex verlassen vorfanden und wieder mit Leben erfüllten. Niemand kann sagen wer die Sonnenpyramide erbaut hat. Sie gehört zu den größten Bauwerken Südamerikas und kann mit den beachtlichen Grundmaßen 220 X220 Meter aufweisen und einer Höhe von ca. 64 Metern. Mittlerweile hat man mittels hochtechnisierter Geräte drei Grabkammern im Inneren ausmachen können. Damit werden die Parallelen zur großen Pyramide in Gizeh immer größer.

      Die antike Sonnenpyramide von Teotihuacan

      Die Menschen richten ihren Blick auf die antiken Stätten in Südamerika Teotihuacan, Palenque, da sie uns viel über die Vergangenheit erzählen. Die antiken megalithischen Gebiete wurden oft sehr präzise in Verbindung mit astrophysikalischen Geometrien gebaut. Sie sind Kontaktpunkte mit den größeren Universen. Mathematische Zahlen sind bereits von Anfang der Schöpfung in menschlichen Genen encodiert worden. Die Höhe von ca. 64 Metern der Sonnenpyramide und "64", welche die Nukleotide des genetischen Codes repräsentiert, sind merkwürdig. 220x220, 22 Buchstaben der biblischen Texten im Alten Testament.