Chirbet Kayafa, Rundanlage von König David

      Chirbet Kayafa, Rundanlage von König David

      Die Rundanlage Chirbet Kayafa scheint der Ort zu sein, wo David ein imposantes Bauwerk entstehen ließ. Der Archäologe Jossef Gurfinkel konnte hier weite Teile der Anlage freilegen und geht davon aus, das dieses Bauprojekt nur mit sehr vielen Menschen erstellt werden konnte. Das Volk um König David hätte diese Anlage niemals alleine erstellen können. Des Weiteren ist es auch der Ort, an dem die gesamte Mythologie um König David zum Ausdruck kommt, wo unter anderem auch der Kampf "David gegen Goliath " zugehörig ist.

      Die runde Form von "Tel Daud"

      David hatte im Leben das Ziel in Jerusalem wieder einen Tempel für den Gott Israels zu errichten. Dieses Vorhaben konnte in seiner Lebenszeit nicht verwirklichen, erst sein Sohn Salomon hat den Tempel in Jerusalem wieder aufbauen können.
      Insofern kommt dem Tel Daud, als dem Hügel David`s eine wichtige Rolle zu. Die runde Form ist Bemerkenswert, da der salomonische Tempel eine rechteckige Anlage war.
      Kann man es als ein karmisches Rad verstehen?

      Der salomonische Tempel und die Zeit

      Den Tempel im karmischen Rad zu sehen ist eine gute Idee. Zumal Karma auch mit der Zeit zu tun hat und der salomonische Tempel wies doppelte Säulengänge auf mit jeweils 28 Säulen, entsprechend den 28 Tagen des Schöpfungskalenders und der 28 hebräischen Buchstaben! Diesen Tempel verbindet man mit der Weisheit Salomons; vielleicht hat er hier einen Kalender konstruiert?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Heike“ ()