Geburtszahl in der Numerologie

      Geburtszahl in der Numerologie

      Geburtszahl in der Numerologie ist es leicht zu berechnen. Man macht eine Quersumme von allen Ziffern des Geburtsdatums. Z.B. 15.08. 1977=23+24=47=11=2
      Man berechnet bis Zahlen von 1bis 9; in unserem Fall ist es die Zahl 2. Noch die zwei zusätzlichen Zahlen berücksichtigt der Numerologie, es sind 11 und 22; in unserem Fall haben wir auch die Zahl 11.
      Normaler Weise ist die Geburtszahl auch die Glückszahl, aber, vermutlich, ist es nicht immer so.
      Wir können irgendwelches Datum als Beispiel bearbeiten.? Schlag vor. :)

      Geburtszahl

      Geburtszahl im diesen Fall ist 9. Die 9 ist die Höchstschwingende Zahl der Zahlenreihe von 1 bis 9. Man nennt diese Reihe als theosophische Zahlenreihe.
      25.09.2000 = (7+9)+2=16+2=18=9
      Jede Zahl kann positiv und negativ, wie alles in dieser Welt, wirken. Sonst 9 hat viele Kapazitäten und Möglichkeiten. :)
      Auch 16+2=7+2=72 kann eine Bedeutung haben.
      Es besteht natürlich die Frage, welche Zahlen man wie in welche Beziehung setzen darf bzw. welche Verbindungen wir ziehen dürfen, was ist alles erlaubt? Oder gbt es dafür keine Beschränkungen?

      Und natürlich, wie wir positiv damit umgehen bzw. wie setzen wir die Zahlen in unser bzw. für unser Leben ein?

      Nur positives unterstützen

      Takla schrieb:

      Es besteht natürlich die Frage, welche Zahlen man wie in welche Beziehung setzen darf bzw. welche Verbindungen wir ziehen dürfen, was ist alles erlaubt? Oder gbt es dafür keine Beschränkungen?

      Und natürlich, wie wir positiv damit umgehen bzw. wie setzen wir die Zahlen in unser bzw. für unser Leben ein?


      Ja, du hast recht. Auf keinen Fall dürfen wir negatives mit Zahlen unterstützen, weil es ein reales Programm in Bewegung bringen kann, deswegen habe ich ganz wenig berichtet. Aber die positive Eigenschaften, die uns die Zahlen übermitteln können wir sehr gut unterstützen.
      Nach einiger Zeit werden wir wissender und kommt intuitives Wissen.

      Was würdest du Takla mit diesen Zahlen tun?
      Behutsam sein und verlässliche Quellen suchen, die uns mit der universellen Harmonik in Verbindung bringen. Feine Schwingungen und gute Kapazitäten, die aus den Zahlen hervorgehen, werden in dieser Welt nur allzu leicht gestört, so dass sie sich nicht voll entfalten können. Diese Welt blockiert durch Ego der Welt, dass mit dem Zahlen-Bewusstsein nicht gut umgehen kann.

      Die Zahlen also unter den Schutz stellen von guten Kräften. Eine verlässliche Quelle sind philosophische Mathematiker wie Pythagoras und Platon, Melchizedek, der unser Schicksal leiten kann, die heiligen Namen und die Verbindung zum hebräischen Alphabet sowie zum Schöpfungskalender. Ich glaube, dass sich viele Verknüpfungen, Symbole, Piktogramme mit der Zeit entwickeln.

      In einem ersten Schritt verbinde ich Zahl 72 mit 72 heiligen Namen, weil mir diese Verbindung am geläufigsten ist. Die 9 verbinde ich ebenfalls mit der Zahlenreihe 1-9 als Zahlen, aus der alle anderen hervorgehen. Natürlich viele weitere Verbindungen, aber ich fange lieber langsam an, taste mich heran und möchte ein gutes Verständnis entwickeln und ein gutes Gefühl, wie ich damit umgehen kann, wenn ich das nicht für mich selbst mache, zum Beispiel geistige Verbindung schaffen, visualisieren. Hast du denn eine Methode?

      Was bedeutet die Zahl 0 in den Geburtszahlen?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Takla“ ()

      Zwei grundsätzliche Fragen:

      a) Errechnet sich die Geburtszahl nicht eigentlich aus den Zahlen innerhalb von 1-9?
      Weil alle anderen Zahlen ab 10 (10=1. 11=2 usw.) wieder zusammengefasst werden können?

      b) Warum werden als Geburtszahl nicht alle Zahlen in einer Summe erfasst und dann die Quersumme errechnet?

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Takla“ ()

      Die Null in der Numerologie

      Takla schrieb:



      Was bedeutet die Zahl 0 in den Geburtszahlen?

      In der westlichen Numerologie wird der Null üblicherweise keine Bedeutung geschenkt, obwohl sie doch sehr interessant ist. In der Quantenphysik spielt sie beispielsweise eine große Rolle. Dort begegnet sie uns als Nullpunktenergie, die den gesamten Kosmos durchdringt. Somit ist sie auch ein Hinweis auf Rupert Sheldrakes morphogenetischen Felder. Diese Hintergrundfelder beispielsweise haben auch einen entsprechenden Einfluss auf unser Leben und deshalb ist es vielleicht auch wichtig die Null bei der Berechnung der Geburtszahlen zu berücksichtigen.

      In seinem Buch Quantum Numerologie
      stellt Wulfing von Rohr übrigens einige Überlegungen zu diesem Thema an.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Electra“ ()

      Mir wird allmählich klar, wie viele Verbindungen möglich sind.

      Ich habe zum Beispiel ein kleines bisschen mein eigenes Geburtsdatum betrachtet. Die Ergebnisse können wirklich überraschend sein, weil man vorher nicht ahnt, was alles in den Zahlen steckt: Spezifische Zahlen, Zahlenreihen, addierte, dividierte, geordnete usw.

      Ich würde jetzt damit beginnen, Möglichkeiten auszuprobieren und aufzuschreiben.
      Einige Beziehungen sind uns bekannt, andere müssen reifen, wieder andere entdeckt werden.

      Je mehr wir uns damit beschäftigen, desto mehr werden die Bedeutungen der Zahlen in Mathematik, Kabbalah, Bibel, Geometrie, Gematria ….. deutlich.
      Ob es bestimmte Vorgaben unter Numerologen gibt, ist für mich noch nicht deutlich.
      (1

      sasha schrieb:

      Wir können irgendwelches Datum als Beispiel bearbeiten.? Schlag vor.

      Es war der 22.05.1999 - ein Tag, an dem sich mein Leben verändert hat. 22 + 5 = 27 (9); 1+9+9+9 = 28 (1); 27+28 = 55 (1)
      An diesem Tag war es mir möglich eine Meditationsgruppe zu besuchen, wo ich nun seit Jahren gerne hin gehe.
      Danke Göttlicher Vater JHWH, Enoch, Metatron, dass du mich hierhin geführt hast. Danke an die Menschen in der Gruppe, mit denen ich zusammen für die Heilung des Planeten arbeiten darf.
      Der 22.5.2015 ist noch gar nicht so lange her. An diesem Tag haben wir mit der Gruppe einen Kongress besucht. es war also ein Jahrestag, sozusagen ein Geburtstag. Der 22.5.2015 ergibt 27 + 8 = 35 = die Zahl 8. Er war der 16. Geburtstag oder Jubiläumstag. 16 ist nach 1 -2 - 4 - 8 - 16 musikalisch gesehen die vierte Oktave vom 22. 5. 1999.