Sonnenwende 2015 und einer der schwersten Sonnenstürme seit vielen Jahren

      Sonnenwende 2015 und einer der schwersten Sonnenstürme seit vielen Jahren

      Zum diesjährigen Sonnenwendtag am Sonntag 21.6.2015 gab es einen der schwersten Sonnenstürme seit 10 Jahren. Die Phase zog sich bis zum Montag hin und die Auswirkungen sind jetzt noch messbar. An den spirituellen Plätzen dieser Welt gab es Menschen, die dieses Phänomen deutlich spüren konnten und sowohl negativ als auch positiv empfunden haben.

      Sonnensturm wirkt sich auf das Magnetfeld der Erde aus.

      Der schwerste Sonnensturm wirkt sich auf das Magnetfeld der Erde aus, in dem viele Menschen, die schwere Erkrankungen haben, fühlen deutliche Veränderungen, entweder positiv oder negativ. Magnetfeld der Erde wirkt auf die Genen der lebenden Wesen.

      Sonnenstürme erhöhen die irdische Strahlung

      Der Höhepunkt der Sonnenwinde war am Montag (22.06.15). Aber auch heute noch wirken sie nach und beeinflussen unseren Planeten. Die Wissenschaftler sprechen in diesem Kontext beispielsweise von einer Erhöhung der irdischen Strahlung durch hoch energetische Teilchen, die während eines Sonnensturms auf die Erde geschleudert werden, was ferner zu einer Funktionsbeeinträchtigung von Satelliten führen kann und was beispielsweise für die Navigation des Flugverkehrs nicht unbedeutend ist.

      Auch in der Nähe des Erdbodens kann es durch die Verformung des irdischen Magnetfeldes zeitweise zu Störungen in der Stromversorgung kommen.