Namenstage - Namenspatrone

      Insbesondere in Europa und Eurasien sind die Namenstage noch gängige Praxis; in einigen Regionen wird er noch ausgiebig gefeiert, oft einhergehend mit einem Kirchenbesuch. Man benutzte in der Regel die Namen aus der Bibel und sie wurden sorgfältig für ein neugeborenes Kind nach bestimmten Kriterien ausgesucht. Dabei war nicht nur der eigentliche Geburtstag und seine Zuordnung zu einem Namen ausschlaggebend, sondern auch Aussehen, Größe und am Geburtstag bestehende Naturereignisse und dergleichen. Der Klang des Namens, und damit eine bestimmte Frequenz, wird sicherlich auch ein Aspekt mit größter Bedeutung gewesen sein.