Das Goldland "Pwnt", Punt

      Das Goldland "Pwnt", Punt

      In einem Tempel der altägyptischen Zeit unter der Herrscherin Hatschepsut befindet sich ein bedeutungsvoller Fund bezüglich des Goldlandes Punt. Die Universität Bern hat diesbezüglich umfangreiche Forschungen betrieben. Aus Auswertungen der Pyramide von Hatschepsut und aus Texten aus der 5. Dynastie ( ca. 2500 vor Christus) geht hervor, dass es sich um ein Land handelt, welches nur mit dem Schiff erreichbar war. Die Ladung bestand unter anderem aus Myrrhe und Elektron ( Legierung aus Gold, Silber und Kupfer). Die Forschungen fokussieren sich also auf eine Gebiet, wo diese beiden Produkte vorkommen. Auszuschließen ist aber auch nicht, dass diese Stoffe über Handelsrouten an einen Handelshafen verbracht wurden, also ihren Ursprung noch viel weiter weg hatten. Das Goldland Pwnt oder Punt wird auch las das Land der Götter bezeichnet.

      Lag das Goldland Punt an der Ostsee?

      Das was man heute unter Bernstein kennt, wurde in der Antike als Elektron bezeichnet. Wenn man Bernstein reibt entsteht Elektrizität, was zur damaligen Zeit wohl etwas besonderes war. Die Farbe des Bernstein ist goldgelb, was die Vermutung nahelegt, dass das Goldland ein Land ist, wo Bernstein gefunden wurde. Der gesamte Ostseeraum mit seinen Ländern war eine Fundgrube für Bernstein. Dieses Land war mit Schiffen erreichbar.