Der Horustempel von Edfu als Kalender

      Der Horustempel von Edfu als Kalender

      Der Horustempel von Edfu gilt als einer der am Besten erhaltenen Tempel in Ägypten. Seine Bauweise beeindruckt noch heute die modernen Architekten und hat zahlreiche Wissenschaftler aus verschiedenen Bereichen animiert, den Sinn und Zweck dieses Bauwerks zu untersuchen. Betrachtet man zunächst das sogenannte Eingangstor, den Pylon von Edfu, so fallen schon hier besondere Merkmale auf. Genaugenommen handelt es sich um zwei Türme, die miteinander verbunden sind. Sie sind absolut spiegelbildlich und die Verbindung könnte man als Brücke zwischen den Türmen bezeichnen. im Inneren finden wir 36 Kammern, die jeweils mit Lichtschlitzen versehen wurden. Seine stattliche Höhe von ca. 33 Meter Höhe, 70 Meter Breite und 12 Meter Tiefe verschaffen dem Pylon in beeindruckender Weise eine besondere Rolle in dieser Tempelanlage. Daran schließt sich die Säulenhalle an, die jeweils 12 Säulen auf ihrer Ost bzw. Westseite hat und nochmals je 4 auf der Südseite direkt links und rechts vom Durchgang des Pylon. Der französische Wissenschaftler J.F. Pecoil hält den Tempel von Edfu nicht nur für ein Weltmodell sondern bezeichnet ihn auch als Sonnenkalender. Hierfür hat er umfangreiche Berechnungen bezüglich des Schatten vom Pylon vorgenommen und setzt dazu die Säulen in Beziehung.

      Horus Tempel und Wissenschaft von Synchronisieren-Polarisieren

      Horus Tempel auf wissenschaftlicher Ebene repräsentiert den Prozessen von Synchronisieren-Polarisieren, sowie Materie und Antimaterie. Aus diesem Blickwinkel ist es leichter die kolossalen Bauten Ägyptens zu begreifen.

      Edfu Horus Tempel


      Für mich das Synchronisierung-Verfahren spielt wichtige Rolle für das bewusste Leben auf dem Planeten Erde. Das Gehirn wird dabei auf Ereignisse der 5 Dimension mindestens vorbereitet. Danke Horus Heru Ur.

      Der Tempel von Edfu - Horus und der Kozyrev-Spiegel

      sasha schrieb:

      Horus Tempel auf wissenschaftlicher Ebene repräsentiert den Prozessen von Synchronisieren-Polarisieren, sowie Materie und Antimaterie. Aus diesem Blickwinkel ist es leichter die kolossalen Bauten Ägyptens zu begreifen.

      Edfu Horus Tempel


      Für mich das Synchronisierung-Verfahren spielt wichtige Rolle für das bewusste Leben auf dem Planeten Erde. Gas Gehirn wird dabei auf Ereignisse der 5 Dimension mindestens vorbereitet. Danke Horus Heru Ur.


      Eine weitere Synchronisation ist auch im Eingangsbereich des Edfu - Tempels zu erkennen. Dieser wird von den zwei Statuen aus schwarzem Granit überwacht, die den Gott-Horus in Gestalt des Falken zeigen. Interessant ist in diesem Kontext, das Material Granit, das eine Verbindung schafft zu Nikolai Kozyrev, seiner Theorie über die Zeit und dem Kozyrev-Spiegel, durch den ein Zugang zum Informationsfeld des Universums möglich ist. Kozyrev Spiegel

      Vier sitzende Figuren im Innern des Tempel

      Im inneren Raum des Tempels befinden sich 4 sitzende Figuren. Drei von Ihnen stellen ägyptische Wesen dar Ptah, Amun-Ra und Re-Horakhte. Die vierte Figur ist Ramses ll, der Erbauer des Tempels. Ich finde es steht für das Beispiel wie der Mensch sich mit den Höheren Welten verbinden sollte um auf der Erde etwas zu erschaffen. Hier verbindet sich der Mensch mit einer himmlischen Trinität. So wird die Effektivtät einer Zusammenarbeit zwischen der diesseitigen und jenseitigen Welt sehr groß.

      Millionen von Millionen Zeitabschnitte

      Die Zeit und die Verbindung zu den Welten wird auch durch einen besonders schönen Text im Inneren des Tempels unterstrichen:
      "Dieses sind die vollkommenen und besonderen Monumente , die seine Majestät und seine Vorväter geschaffen haben. Ihre Namen wurden hier eingeschnitten mit Erz, damit ihre Kas dauerhaft seien auf ihren Werken, damit ihrer Vollkommenheit gedacht werde durch ihre Nachfahren, damit ihre Namen gefestigt seien wie ihre Denkmäler.....damit ihre Macht auch gerühmt werde durch die Menschen, die sie nicht sehen konnten,...., damit man ihre Namen nenne in Edfu in Millionen von Millionen Zeitabschnitten......."

      Der Horustempel von Edfu und das Horusauge

      Der Horustempel von Edfu unterstreicht durch seine zahlreichen Texte auf Wänden und Stelen seine Zugehörigkeit zum Horusauge und zur Zeit.
      In einer Inschrift lautet der Text: ...... Nimm Dir diese große Lotusblüte die am Anfang entsteht und das Licht erschafft aus der Du hervorkommst als ein Kind mit lebendigen Glanz. Du erhellst das Land, das in Dunkelheit war. Die Menschen entstehen aus deinen beiden Augen und die Götter aus deinem Mund, Himmel und Erde werden gegründet, nachdem Du entstanden bist."
      An anderer Stelle heißt es zu Horus: "...der Erheller, in dessen Augenhöhlen das Licht entsteht."

      Alte Bauten Ägyptens für Zukunft

      Von kolossalen Bauten Ägyptens können wir erkennen, dass der Ursprung der heiligen Kunst des Tempelbau, der heiligen Gewänder und Sakramente in den Himmeln liegt, als Bestandteile eines höheren Körpers und einer heiligen Geometrie des Lichts.
      Das Horus Auge, welches auch in den pyramidalen Fundamenten der Geschichte angelegt ist, hilft uns viele Mysterien der menschlichen Evolution zu enthüllen, in Verbindung des ganzen Kosmos und seiner Zeiten.