Rotation der Erde bereits im alten Babylon bekannt

      Rotation der Erde bereits im alten Babylon bekannt

      Erstaunlicherweise haben Forscher von Heute mit Hilfe von Jahrtausend alten Tonschriften eine Studie über die Rotation der Erde präzisieren können. Die babylonischen Aufzeichnungen beweisen, dass die Drehung der Erde weniger verlangsamt wird als bisher vermutet wurde. Die Rotation der Erde wird durch Masse und Gezeitenkraft des Mondes gebremst. Da sich die Erde früher schneller drehte, waren die Tage kürzer als heute. Antike Texte mit Aufzeichnungen über Mond-und Sonnenereignisse wurden weltweit hinzugezogen und konnten weitere Beweise dafür liefern. Die Wissenschaftler staunten über soviel Wissen! 8o
      Die Erde dreht sich um ihrer Achse 24 Stunden und um die Sonne ganzes Jahr. Es ist 365 Tage, 5 Stunden, 48 Minuten und 46 Sekunden lang. In dieser Verhältnis, einer Drehung zu anderer, wird es von Anfang der ganzer Schöpfung das kosmische Gesetz anwesend, damit physisches menschliches Leben entstehe und das Zeitprogramm herrsche. Ob die Erde wirklich um sich langsamer war, kann uns Bibel Geschichte erzählen, dass die Menschen mehr Zeitalter hatten, Adam lebte 930 Jahre, sein dritter Sohn Sheth 700 Jahre,....? Ich denke, dass die Erde muss um die Achse drehen, sonst wird es nicht genug Zeit, die Wärme von Sonne zu kriegen.