Ein Klangwunder eröffnet am 11.1.

      Ein Klangwunder eröffnet am 11.1.

      Sie ist 110 Meter hoch, hat die Form einer Wasserwelle und sieht aus wie ein riesiger Kristall. Am 11.01. eröffnet die Hamburger Elbphilharmonie, die mit einer Akustik aufwartet, die in Europa einzigartig sein soll. Der Bau mit seinen 26 Geschossen und 2200 Glaselementen ist beeindruckend. §-;! Der Akustiker Yasuhisa Toyota, der schon Klanghallen in Russland, Amerika und in anderen Ländern installierte, ist einer der Besten auf seinem Gebiet. Durch die Bühne in der Mitte wird jedem Besucher ein besonderes Klangerlebnis geboten; ähnlich den antiken Stätten in Südamerika, wie z.B. Tikal. Bleibt zu hoffen, dass die wunderbarsten Stimmen und Töne der ganzen Welt hier erklingen dürfen.
      Es ist echt ein Wunderwerk der Architekten und Erbauer in unserer Welt. Durch Gedankenformen als Ideogramm wurden Traum und Vision in Piktogramm zusammen geführt und dann verwirklicht. Die neuen Geometrieformen aufgewachsen auf der Oberfläche der Erde und dem Wasser, um die lebendigen Klänge für Bewusstsein der Menschheit erschaffen zu helfen. Ein Klangwunder, die Hamburger Elbphilharmonie, eröffnet am 11.- 12.01 Zugang in höheren Musiksphären der Planeten, Galaxien, Universen.