Wasser wird zu einem der bedeutendsten Elemente der Erde

      Wasser wird zu einem der bedeutendsten Elemente der Erde

      Seit einigen Jahren ist bekannt, dass Wasser auf unserem Planeten an Bedeutung zunehmen wird. Indem sauberes Wasser immer mehr zum Thema wird, kann man weltweit eine sinnlose Verschwendung und Verseuchung des Trinkwassers erkennen, im zunehmenden Maße. In allen Kulturen der Erde wurde und wird dem Wasser ein absolut hoher Stellenwert eingeräumt.
      Schon früh haben sich Wissenschaftler mit dem Thema Wasser auseinandergesetzt, zahlreiche Heiler bedienten sich seiner Kraft und Philosophen sprechen gar von der Verbindung der Erde mit dem Himmel durch das Wasser. Dichter wie Goethe haben dem Wasser bleibende Zeilen hinterlassen. "Des Menschen Seele gleicht dem Wasser, vom Himmel kommt es, zum Himmel steigt es .....".
      Wasser ist das Urelement der Erde und des Menschen. Dieses ist schon in den antiken heiligen Schriften aller Kulturen verankert. Insbesondere am Anfang der Bibel, Genesis 1, wird das Wasser zu einem tragenden Element für den Planeten Erde. Wasser zieht sich wie ein roter Faden durch das gesamte Bibelwerk. Nahezu jede Schöpfungsgeschichte der Erde beginnt mit dem Wasser.
      Bei dem Begriff Urelement denke ich auch an die DNS-Spirale; die Spiralform finden wir beim Wasser wieder. Wasserstrudel sind nur ein Beispiel dafür. Es gibt wohl keinen natürlichen Fluss oder Bach der sich nicht spiralig durch die Landschaft zieht, selbst der Golfstrom des Atlantiks sieht aus wie eine Spirale. Im Universum gibt es Spiralnebel und den Nachweis von Wasser. Insofern ist Wasser das tragende Element der Schöpfung.
      Die Bibel gibt uns viele Hinweise für die Bedeutung des Wassers auf unserem Planeten. Sowohl im alten als auch im neuen Testament ist Wasser eines der wichtigen Elemente. Wichtige Persönlichkeiten wie Moses oder Noah sind dem Wasser zugeordnet. Die hebräischen Buchstaben der ursprünglichen alten Schriften unterstreichen dieses durch ihre Zahlenwerte und ihre Symbolik. Kabbalistisch betrachtet, ist z.B. die biblische Gestalt des Moses eng verbunden mit Wasser; seine ganze Geschichte, seine Lebenszeit, seine Handlungen und Voraussagen beruhen auf dieser engen Verbindung.