Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-17 von insgesamt 17.

  • Benutzer-Avatarbild

    Re: Chartres

    Renate - - Frankreich

    Beitrag

    Die Kathedrale von Chartres – der Grundriss Der Grundriss der Kathedrale Notre-Dame de Chartres basiert auf drei flächengleichen geometrischen Figuren: Rechteck, Quadrat und Kreis. Diese drei geometrischen Tafeln sind für den Menschen Stufen zur Bewusstseinsentwicklung, eine Verbindung von Mensch und Kosmos. Dies ist ein erneuter Hinweis darauf, dass die Erbauer, u.a. die Tempelritter, ihr geheimes Wissen weitergegeben und so erhalten haben. Es waren auch die Tempelritter, die die Bundeslade ode…

  • Benutzer-Avatarbild

    Re: Chartres

    Renate - - Frankreich

    Beitrag

    Die Kathedrale von Chartres - die Gralstafeln Von der Verbindung von Kosmos und Mensch sowie der Astroarchäologie wussten auch schon die französischen Zigeuner im Mittelalter. Für sie waren die drei Gralstafeln ein uraltes Meditationssymbol. Sie legten die Tafeln zweimal nebeneinander, wobei die linke Tafelreihe die Farben rot-blau-rot und die rechte die Farben blau-rot-blau hat. Jetzt fixiert man schielend die Mitte. Meistens entsteht zwischen den beiden Tafelreihen eine dritte fiktive Reihe mi…

  • Benutzer-Avatarbild

    Re: Chartres

    Renate - - Frankreich

    Beitrag

    Das Nordportal Die Darstellungen des dreigegliederten Nordportals mit seinen großen Vorhallen beziehen sich auf die Zeit, bevor Christus als Welterlöser erschien, und zeigen überwiegend lebensnahe und bewegende Geschichten und Figuren aus dem Alten Testament von der Schöpfung bis zur Geburt Jesu. Zentral ist die Heilige Anna am Mittelpfeiler des Mittelportals, die an die schon in vorchristlicher Zeit in Chartres verehrte Große Mutter erinnert. Die Gewändefiguren sind Gestalten aus dem Alten Test…

  • Benutzer-Avatarbild

    Re: Chartres

    Renate - - Frankreich

    Beitrag

    Das Südportal Das Südportal ist dem Neuen Testament gewidmet. Im Mittelpunkt stehen Christus und biblische sowie historisch bedeutsame Gestalten wie Märtyrer und Bekenner, die an der Entwicklung der christlichen Kirche einen Anteil hatten. Wir sehen auf den Bildern von links nach rechts die Apostel: Simon, Thomas, Philippus, Andreas und Petrus. [attachment=0]<!-- ia0 -->simon & co.JPG<!-- ia0 -->[/attachment]

  • Benutzer-Avatarbild

    Re: Chartres

    Renate - - Frankreich

    Beitrag

    Das Königsportal ist nach Südwesten ausgerichtet, dem kürzesten Tag und der längsten Nacht des Jahres, der Wintersonnenwende und der "Heiligen Nacht". Das "Göttliche Kind" wurde in der dritten Nacht nach dem 21./22. Dezember geboren.

  • Benutzer-Avatarbild

    Chartres

    Renate - - Frankreich

    Beitrag

    Die Kathedrale von Chartres Die Kathedrale Notre-Dame-de-Chartres liegt 90 km südwestlich von Paris und gehört wie die Pyramiden oder Stonehenge zu den bedeutendsten heiligen Stätten der Welt. Die beeindruckende mächtige gotische Kathedrale überragt die Stadt Chartres und ist von weither sichtbar. Die heutige Kathedrale ist mindestens die fünfte, die an dieser Stelle erbaut wurde. Die Überlieferungen erwähnen eine keltische Kultstätte auf einem Hügel mit einer Quelle/einem Brunnen, der heute noc…

  • Benutzer-Avatarbild

    Die Wunder von Lourdes

    Renate - - Frankreich

    Beitrag

    Die Wunder Lourdes Seit 1958 wurden durch Ärzte etwa 6000 Fälle von Heilungen untersucht. Nur 64 wurden durch die zuständigen kirchlichen Behörden als Wunder erklärt. Seit 1882 gibt es ein ärztliches Büro, das feststellt, ob eine Heilung natürlich erklärt werden kann oder nicht. Seit 1947 gibt es ein zweites Büro in Paris, zu dem 30 Ärzte gehören. Der Gesundheitszustand des Geheilten wird geprüft. Jedermann hat Zugang zu den Akten, der Fall wird weiter gegeben an das Comité Médical International…

  • Benutzer-Avatarbild

    Das Wasser von Lourdes

    Renate - - Frankreich

    Beitrag

    Das Wasser von Lourdes Nach der Weisung der Jungfrau Maria beginnt Bernadette in der Erde zu graben und findet die Quelle. Sie erhält die Weisung davon zu trinken und sich damit zu waschen. Die Menschen beginnen in diesem Wasser zu baden, es erfolgen die ersten Heilungen. Heute befinden sich Badehäuser in unmittelbarer Nähe der Heiligen Stätte. In 17 Steinwannen können Kranke und Gesunde eingetaucht werden. Jedes Jahr baden an die 400 000 Pilger im Wasser von Massabielle. Das Wasser der Massabie…

  • Benutzer-Avatarbild

    Die Heiligtümer von Lourdes

    Renate - - Frankreich

    Beitrag

    Die Grotte Massabielle ist heute das Herz und der Hauptanziehungspunkt von Lourdes. Der Name Massabielle kommt von "Massevielle", was im Dialekt "alter Felsen" bedeutet. Die Statue der Jungfrau steht in einer Nische auf der rechten Seite der Grotte. Es ist genau der Ort wo Maria überlicherweise erschien. Am Fuße der Statue steht ein brennender Dornbusch aus Kerzen. Im linken Teil der Grotte befindet sich im Boden unter einer Glasplatte die Quelle, die Bernadette entdeckte. Ihr Wasser wird aufgef…

  • Benutzer-Avatarbild

    Die Marienerscheinungen in Lourdes

    Renate - - Frankreich

    Beitrag

    Die Marienerscheinungen der Marie-Bernarde Soubirous in Lourdes Am 7. Januar 1844 wird Marie-Bernarde Soubirous geboren. Doch ruft man sie stets Bernadette. Die Familie ist sehr arm. Der Vater betreibt eine Mühle. Schwere Schicksalsschläge treffen die Familie, der Vater muss ins Gefängnis. 1855 fordert eine Choleraepidemie in Lourdes viele Todesopfer. Bernadette überlebt, aber leidet seitdem an chronischem Asthma. 1856 zerstört eine Trockenperiode die Ernte. Die Familie wird von der Mühle vertri…

  • Benutzer-Avatarbild

    Der Wallfahrtort Lourdes

    Renate - - Frankreich

    Beitrag

    Der Wallfahrtort Lourdes Die Stadt Lourdes liegt am Fuße der Pyrenäen ganz im mittleren Süden Frankreichs - ziemlich genau auf dem Nullten Längengrad (0°42'W). Es handelt sich hierbei um die Zeitkrümmungszone der Stämme Israel. Mitte des 19. Jh. ist die Stadt nicht sehr bekannt. Sie wird nur auf der Durchreise von Gästen besucht, die in die benachbarten Heilbäder reisen. Zum Wallfahrtort und damit weltberühmt wird Lourdes durch Bernadette, einer jungen Frau, der 18 Mal die Mutter Gottes in der G…

  • Benutzer-Avatarbild

    Ramses der Große

    Renate - - Ägypten

    Beitrag

    Ramses der Große Ramses II. lebte von 1290-1224 v.Chr. Der große und berühmte Pharao herrschte mehr als 60 Jahre und zeugte mindestens 90 Kinder. Die Zeit Ramses II. war das goldene Zeitalter Ägyptens, das so genannte Neue Reich. Es erstreckte sich im Süden bis zum Vierten Nilkatarakt, und im Norden reichte Ramses’ Einflusssphäre bis nach Syrien. Um seine Nachbarn in Schach zu halten, ließ er Festungen in der westlichen Wüste bauen und fiel mit einer hervorragend ausgebildeten Armee von Streitwa…

  • Benutzer-Avatarbild

    Deir el-Medineh

    Renate - - Ägypten

    Beitrag

    Deir el-Medineh oder auch Deir el-Medina – Die Siedlung der Handwerker In einer Talsenke im thebanischen Westgebirge unweit dem Tal der Könige und dem Tal der Königinnen wurde unter Anordnung König Thutmosis I. eine Siedlung errichtet, die heute Deir el-Medineh heißt. In dieser sehenswerten Siedlung wohnten die Künstler, Steinmetze und Maler, die für die Anlage der Königsgräber im Tal der Könige zuständig waren. Die Siedlung war streng bewacht und geheim, denn die „Diener der Stätte der Wahrheit…

  • Benutzer-Avatarbild

    Mont Saint-Michel

    Renate - - Frankreich

    Beitrag

    Mont Saint-Michel Der Berg des Heiligen Michaels liegt im Meer an der Nordküste Frankreichs in der Normandie. Die lange Geschichte des Mont Saint Michel soll im Jahre 708 begonnen haben. Die Stadt Avranches, ganz in der Nähe des Mont, stand unter der Herrschaft des Bischofs Aubert. Eines Nachts erschien ihm im Traum Sankt Michael. Auf dem Felskegel, den das Meer völlig umspülte, eine Stätte der Andacht zu errichten – so lautete der Auftrag des Erzengel Michael. Aubert tat nichts dergleichen, er …

  • Benutzer-Avatarbild

    Die Sphingen in Karnak

    Renate - - Ägypten

    Beitrag

    Im heutigen Eingangsbereich der Tempelanlage von Karnak stehen in langer Reihe die widderköpfigen Sphingen aufgereiht. Jede Sphinx hält eine winzige Statue des Königs zwischen den Tatzen. Ursprünglich flankierten nahezu 1300 Sphinxfiguren mit dem Löwenleib und dem Kopf eines Widders zu beiden Seiten die Prozessionsstraße, die das Amun-Heiligtum in Karnak mit dem angrenzenden Tempelheiligtum der Göttin Mut verband. Es ist geplant die frühere Prozessionsstraße wieder herzurichten, sodass die Sphin…

  • Benutzer-Avatarbild

    Deir el Bahari

    Renate - - Ägypten

    Beitrag

    Der Totentempel, den die Pharaonin Hatschepsut für sich errichten ließ, heißt auf ägyptisch "Der glänzendste von allen". Er liegt am Rande des Gebirgsmassives, in Theben-West, in dem sich auch die Königsgräber befinden. [attachment=1]<!-- ia1 -->Ägypten 07 199a.JPG<!-- ia1 -->[/attachment] Hatschepsut (1473 - 1458 v.Chr) war die Tochter von Thutmosis I. Sie heiratete ihren Bruder, den Erben und Thronfolger Thutmosis II. Doch starb dieser, noch bevor sie ihm einen Erben gebären konnte. Königin Ha…

  • Benutzer-Avatarbild

    Der Horus Tempel in Edfu

    Renate - - Ägypten

    Beitrag

    Der Tempel in Edfu gehört zu einer der besterhaltenen Tempelanlagen am Nil, obwohl an sehr vielen Wandreliefs gerade die Köpfe ausgemeißelt wurden. Die Malereien, die einmal den Tempel schmückten sind verschwunden. Im Tempel haben früher Menschen Zuflucht gesucht und mit ihren Tieren gelebt. Zu anderen Zeiten wurde dort Müll gelagert und hat an den Wänden deutliche Spuren hinterlassen. Horus ist der Sohn von Osiris und Isis. Auf zahllosen Wandreliefs wird der Horus-Mythos dargestellt. Sie zeigen…